Schlagwort: Autoindustrie

Martina Michels in der Plenarrede, 11.7.2023
Martina Michels in der Plenarrede, 11.7.2023
Miniplenum mit Cate Blanchett und Erweiterungspolitik ‚Äď Handreichung EU-Kommunen ‚Äď REGI-News mit Ukrainehilfen, Autoindustrie-Umbau und Koh√§sionspolitik nach 2027 In Br√ľssel fand in der vergangenen Woche das sogenannte Miniplenum statt, in welchem zwischen den Plenartagungen in Stra√üburg an zwei Tagen Debatten aufgesetzt und auch Abstimmungen get√§tigt werden. Dieses Mal hatte das Plenum einen besonderen Auftakt durch die Rede der Schauspielerin Cate Blanchett. In dieser Woche hat ‚Ķ
weiterlesen "Martinas Woche 44/45_2023: Glanz im Europaparlament ‚Äď Cate Blanchett mahnt humane Migrationspolitik an"
Martina Michels, MdEP, vor Besuchergruppe am 23.5.2023
Martina Michels, MdEP, vor Besuchergruppe am 23.5.2023
Fraktionsvorsitzende in Wiesbaden ‚Äď Medienfreiheitsakt ‚Äď EU-Migrationspakt ‚Äď Handelspolitik EU-China ‚Äď EU-Erweiterung ‚Äď Solarenergie und EU-F√∂rderungen - IsraelMartinas Woche f√ľhrt uns diesmal nach Wiesbaden zu IG Metall-Betriebsr√§ten bei Continental und damit zur Autoindustrie, weiter geht es nach Stra√üburg zum Plenum der vergangenen Woche und abschlie√üend nach Bitterfeld-Wolfen. Martina besuchte den Solarzellenhersteller Meyer Burger und die Gespr√§che dort waren ein eigenst√§ndiger ‚Ķ
weiterlesen "Martinas Woche 39/40_2023: Europapolitik kompakt in Br√ľssel, Wiesbaden, Stra√üburg, Bitterfeld"
Europa-Br√ľcke zwischen Kehl (D) und Stra√üburg (F)
Europa-Br√ľcke zwischen Kehl (D) und Stra√üburg (F)
Regionalausschuss: Industriepolitik und Just Transition f√ľr die Autoindustrie ‚Äď Kulturausschuss evaluiert Programme ‚Äď Aserbaidschan will widerrechtlich Fakten in Bergkarabach schaffenEine klassische Ausschusswoche liegt hinter uns, in der im Regional- und im Kulturausschuss viele wichtige Berichte behandelt wurden. Zus√§tzlich verfolgte Martina die Sonderdebatte im Au√üenpolitischen Ausschuss aufgrund der Bombardements Aserbaidschans in Bergkarabach und kommentierte den erneut eskalierenden Konflikt.‚Ķ
weiterlesen "Martinas Woche 38_2023: Viel Regional- und Kulturpolitik sowie ein Blick nach Bergkarabach"
1. Mai ‚Äď Medienfreiheit - update: Corona-App ‚Äď Lesestoff zu Krise, Freiheit, Autogipfeln & AsylpolitikAuch wenn die Walpurgisnacht am 30. April mancherorts buchst√§blich ins Wasser fiel, so hat es doch die Pflanzen erfreut, die nach wochenlanger Trockenheit einen Hauch von Fr√ľhling vorantreiben. Und wenn Ihr jetzt denkt, was hat die lange Tradition der Hexentanznacht denn mit einem politischen Wochenr√ľckblick in Zeiten von Corona zu tun, erinnern wir daran, dass Walpurga oder Walburga vor allem die Schutzheilige gegen‚Ķ
weiterlesen "Martinas Woche 18_2020: Krisenbew√§ltigung ‚Äď Alles neu macht der Mai?"
Am 18. Februar 2020 fand im Industrieausschuss des Europaparlaments (ITRE) zum ersten Mal eine Aussprache mit dem Kommissar Frans Timmermans zum Europ√§ischen Green Deal statt. F√ľr die Linksfraktion im Europaparlament (GUE/NGL) sprach Cornelia Ernst folgende Punkte an: Die notwendige Reform des Stabilit√§ts- und Wachstumspakts, um Gelder f√ľr den Europ√§ischen Green Deal bereitzustellen und die Sparpolitik bzw. Schuldenbremse auf europ√§ischer Ebene abzuschw√§chen; Brief des Bundeswirtschaftsministers Peter Altmaier an Timmermans mit der Forderung, die ‚Ķ
weiterlesen "Green Deal? Fragen an Frans Timmermans"
Mark Nicklas, Cornelia Ernst, Martin Schirdewan, Thea Riofrancos
Mark Nicklas, Cornelia Ernst, Martin Schirdewan, Thea Riofrancos
Konferenz am 11. Dezember 2019 im Europaparlament, organisiert von GUE/NGL, RLS Br√ľssel, in Zusammenarbeit mit transform!europeKonferenzbericht ‚ÄěEurop√§ische Industriepolitik - ein Weg f√ľr den Green New Deal‚Äú Am 11. Dezember 2019 pr√§sentierte die europ√§ische Kommission in ihrer Mitteilung ‚ÄěDer europ√§ische Gr√ľne Deal‚Äú (COM(2019) 640 final) ihre Vorstellungen f√ľr ein umfassendes Umbauprogramm der europ√§ischen Wirtschaft. Im Laufe der Konferenz diskutierten Vertreter*innen ‚Ķ
weiterlesen "Konferenzbericht: „Europ√§ische Industriepolitik – ein Weg f√ľr den Green New Deal“"
In seiner gestrigen Sitzung lud der EP-Untersuchungsausschuss zu Emissionsmessungen in der Automobilindustrie (EMIS) die Industriekommissarin ElŇľbieta BieŇĄkowska vor und debattierte den ersten Entwurf zum EMIS-Abschlussbericht, den der Untersuchungsausschuss mit seinem Mandatsende im M√§rz vorlegen muss. Dazu Cornelia Ernst, Sprecherin der Delegation DIE LINKE. im Europaparlament und stellvertretendes EMIS-Mitglied: ‚ÄěIm Vergleich zu G√ľnter Verheugen und Antonio Tajani scheint Frau BieŇĄkowska ihren Auftrag ‚Ķ
weiterlesen "Abgasuntersuchungsausschuss: Weniger Halbherzigkeit st√ľnde gut zu Gesicht"
Der Europ√§ische Rat hat sich heute Nacht auf ein EU-Klimapaket mit Zielen bis 2030 geeinigt. Dazu Gabi Zimmer, Vorsitzende der Linksfraktion GUE/NGL im Europaparlament: ‚ÄěDie Ergebnisse der Verhandlungen zeigen, dass wieder eine Chance f√ľr einen ehrgeizigen Klimaschutz vertan wurde. Die Staats- und Regierungschefs haben ein wenig ambitioniertes und von faulen Kompromissen gespicktes Paket beschlossen. Angesichts der Bedrohung durch Klimawandel und klimasch√§dliche Gase ist es besch√§mend, dass sie stundenlang darum feilschten, ob ‚Ķ
weiterlesen "Wenig ambitionierter Klimaschutz: Wir regen uns weiter auf!"
FolderJetzt erst recht! TTIP und CETA stoppen! Die EU und die USA verhandeln √ľber ein umfassendes Freihandels- und Investitionsabkommen (TTIP). Die Verhandlungen √ľber ein √§hnliches Abkommen mit Kanada (CETA) wurden bereits beendet. Die Abkommen drohen, Demokratie, Rechtsstaat und Rechte von Besch√§ftigten auszuhebeln. Umwelt- und Verbraucherstandards aber auch die staatliche F√∂rderung von Kultur und Bildung sollen als ‚ÄěHandelshemmnisse‚Äú abgebaut werden. Profitieren werden dabei vor allem gro√üe Konzerne, die Mehrheit verliert. Geheimprojekt Freihandel Die‚Ķ
weiterlesen "TTIP und CETA stoppen!"