Schlagwort: Arbeit

In seiner gestrigen Sitzung nahm der Ausschuss f√ľr Arbeit und Soziales (EMPL) den Initiativbericht ‚ÄěVerringerung der Ungleichheit mit besonderem Augenmerk auf die Erwerbst√§tigenarmut‚Äú von √Ėzlem Alev Demirel an. Neben dem gro√üen Thema der St√§rkung der Arbeitnehmer*innen-Rechte und Gewerkschaften, fordert der Bericht die Kommission unter anderem dazu auf, in der Gesundheitsversorgung, Bildung, Wohnungspolitik, dem Zugang zu umfassenden sozialen Sicherungssystemen,¬†sowie bei Tarifvertr√§gen und Mindeststandards aktiv zu werden. √Ėzlem‚Ķ
weiterlesen "‚ÄěStarkes Signal gegen Armut in Zeiten der Krise!‚Äú"
Initiativbericht von √Ėzlem Alev Demirel, MdEP¬† Die permanente Abw√§rtsspirale aus Sozial- und Lohndumping muss endlich unterbrochen werden¬†bevor sich die soziale Situation in der EU noch weiter zuspitzt. Sonst k√∂nnten sich auch in dieser Krise wieder prek√§re Arbeits- und Lebensverh√§ltnisse stark ausbreiten. Der von √Ėzlem Alev Demirel,¬†der Sprecherin f√ľr Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik,¬†auf den Weg gebrachte Bericht zur "Verringerung der Ungleichheiten mit besonderem Augenmerk auf der Erwerbst√§tigenarmut" zeigt deutlich auf: Jede/e zehnte Besch√§ftigte in ‚Ķ
weiterlesen "Schluss mit Armutslöhnen!"
Also available in EnglishPlease find English version below ¬† Die EU-Kommission stellte heute ihre Eckpunkte f√ľr eine geplante EU-Mindestlohn-Richtlinie vor. Dazu erkl√§rt √Ėzlem Alev Demirel, Mitglied im Ausschuss f√ľr Besch√§ftigung und soziale Angelegenheiten (EMPL) sowie sozial- und arbeitsmarktpolitische Sprecherin der LINKEN im Europaparlament: ‚ÄúEntscheidend f√ľr die Bek√§mpfung von Armutsl√∂hnen ist, wie hoch die Lohnuntergrenze in einem EU-Land angesetzt wird. Hierzu muss es klare Kriterien geben, die in keinem ‚Ķ
weiterlesen "EU-Mindestlohn braucht rote Linien statt unverbindlicher Kriterien"
In dieser Woche stellt das Europaparlament wichtige Weichen f√ľr die zuk√ľnftigen Richtlinien zur F√∂rderung von Agrarfl√§chen. Zu den bis Freitag laufenden Abstimmung zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) erkl√§rt √Ėzlem Alev Demirel, Mitglied im Ausschuss f√ľr Arbeit und Soziales (EMPL): ‚ÄěDie Agrarf√∂rderung macht etwa ein Drittel des EU-Budgets aus. Doch die Gemeinsame Agrarpolitik hat bisher haupts√§chlich die industrielle Landwirtschaft bef√∂rdert. Sowohl soziale als auch √∂kologische Standards wurden links liegen lassen, ‚Ķ
weiterlesen "Gemeinsame Agrarpolitik: Artenvielfalt, gute Arbeit und Naturschutz"
Die heutige Rede von Kommissionspr√§sidentin Ursula von der Leyen kommentiert √Ėzlem Alev Demirel, sozial- und arbeitspolitische Sprecherin der Delegation DIE LINKE. im Europaparlament: ‚ÄěIch begr√ľ√üe ausdr√ľcklich, dass bald endlich eine EU-Mindestlohn-Initiative vorgelegt werden soll. Ein solcher Vorsto√ü macht aber nur dann Sinn, wenn er auch wirklich vor Armut sch√ľtzt, und zwar jeden und jede Arbeitnehmer*in in allen 27 Mitgliedstaaten. Bereits heute sind mehr als 20 Millionen Menschen in der EU arm trotz Arbeit*, das ist schlicht ‚Ķ
weiterlesen "Rede zur Lage der Union: Pathos reicht nicht"
√Ėzlem Alev Demirel
√Ėzlem Alev DemirelOlivier Hansen (GUE/NGL)
In vielen EU-Staaten - darunter auch Deutschland - sind die Mindestl√∂hne nicht existenzsichernd und liegen auf einem Niveau unterhalb der Armutsschwelle. Dies ist das Ergebnis einer im Auftrag der Delegation DIE LINKE im Europaparlament und Linksfraktion GUE/NGL erstellten Studie ‚ÄěZwischen Armutsl√∂hnen und Living Wages: Mindestlohnregime in der Europ√§ischen Union‚Äú, die heute vorgestellt wurde. Die von Prof. Dr. Thorsten Schulten* und Dr. Torsten M√ľller** vorgelegte Untersuchung ‚Ķ
weiterlesen "‚ÄěEurop√§ische Mindestlohninitiative muss Priorit√§t der deutschen EU-Ratspr√§sidentschaft werden!‚Äú"
F√ľr mehr als 50 Millionen Menschen wurde in der EU (inklusive Gro√übritannien und Schweiz) Kurzarbeitsgeld beantragt. Das geht aus der Erhebung (Policy Brief) des Europ√§ischen Gewerkschaftsinstituts (ETUI) hervor, die heute ver√∂ffentlicht wurde. Dazu √Ėzlem Alev Demirel, Mitglied im Ausschuss f√ľr Besch√§ftigung und Soziales des Europaparlaments (EMPL): ‚ÄěIn vielen EU-Mitgliedstaaten wird das Instrument des Kurzarbeitsgeldes angewandt, um Entlassungen zu verhindern. Zudem hat die EU-Kommission jetzt ein neues Instrument ‚Ķ
weiterlesen "50 Millionen Menschen in Kurzarbeit d√ľrfen nicht in Armut fallen"
Zum 1. Mai erkl√§rt √Ėzlem Alev Demirel, arbeitsmarkt- und sozialpolitische Sprecherin der Delegation DIE LINKE im Europ√§ischen Parlament f√ľr die Delegation: ‚ÄěEuropa ger√§t infolge der Corona-Pandemie in die wohl gr√∂√üte Rezession der Geschichte. Kurzarbeit und K√ľndigungen betreffen schon jetzt viele Millionen Menschen. Erste Hilfsprogramme der EU und ihrer Mitgliedstaaten sind aufgelegt, ber√ľcksichtigen aber die sich dramatisch verschlechternde Lebenssituation gerade armer Menschen ‚Ķ
weiterlesen "Gewerkschaften st√§rken, Besch√§ftigung sichern: Hilfsprogramme f√ľr Millionen, nicht f√ľr Million√§re"
The automotive industry and its suppliers are facing major upheavals. Investment decisions are now being made that will be difficult or impossible to correct later. This study is an answer to the question of whether the European Union and the automotive industry have set the right course. Unfortunately, the answer is that neither the environmental targets nor the social requirementsare going to be met. The EU favours electric cars via environmental regulation, public procurement, incentives, provision of charging infrastructures, and identification of …
weiterlesen "Automotive and Electric Mobility"
Nicolas Schmit muss klarer f√ľr eine soziale Politik eintretenZur heutigen Anh√∂rung des designierten EU-Kommissars f√ľr Besch√§ftigung, Nicolas Schmit, erkl√§rt die Europaabgeordnete √Ėzlem Alev Demirel, Mitglied im EP-Ausschuss f√ľr Besch√§ftigung und Soziales (EMPL): ‚ÄěDie zunehmende Armut in Europa wird mit warmen Worten nicht zu bek√§mpfen sein. Von daher war die heutige Vorstellung und Befragung des designierten EU-Kommissars f√ľr Besch√§ftigung, Nicolas Schmit, zu Teilen zwar sch√∂n anzuh√∂ren, aber letztlich wenig Hoffnung gebend ‚Ķ
weiterlesen "Armutsbekämpfung erfordert Wagemut, nicht vage Worte"