Griechenland

Europaparlament gedenkt der Opfer von Waldbr√§nden, betont Rolle von EU-Fonds und Katastrophenschutz f√ľr Nothilfen, Wiederaufbau und Vorbeugema√ünahmenKommissionspr√§sident Juncker sprach in seiner Rede zur Lage der Union √ľber die verheerenden Waldbr√§nde in Griechenland, Schweden und Lettland im Sommer 2018 und die solidarische Hilfe, die √ľber das Katastrophenschutzverfahren der Union von mehreren Mitgliedstaaten geleistet wurde. Das Europaparlament beschloss heute (Donnerstag) eine Resolution aller demokratischer Fraktionen‚Ķ
weiterlesen "‚ÄěWenn es in einem Land brennt, brennt es √ľberall in Europa.‚Äú"
Gabi Zimmer in der Debatte "Future of Europe" mit Griechenlands Premierminister TsiprasGabriele Zimmer,¬†im Namen der GUE/NGL-Fraktion.‚Äď Herr Pr√§sident, sehr geehrter Herr Ministerpr√§sident! Ja, das dritte Memorandum ist vor wenigen Tagen zu Ende gegangen. Das ist sein gro√üer Erfolg, aber ‚Äď und hier widerspreche ich ausdr√ľcklich Herrn Gonz√°lez Pons ‚Äď es ist eben kein Akt der Solidarit√§t gewesen, sondern es ist eine ungeheure Last gewesen, die den Menschen in Griechenland auferlegt worden ist. Und es kann nicht als das Musterbeispiel daf√ľr gelten, wie k√ľnftig‚Ķ
weiterlesen "Die Lehren f√ľr Europa"
Vorschau auf die Plenarwoche des Europ√§ischen Parlaments10. - 13. September 2018, Stra√üburg GUE/NGL Pressekonferenz: Gabi Zimmer, Vorsitzende der Linksfraktion GUE/NGL Dienstag, 11. September 2018, 15 Uhr EP-Presse-Saal ‚ÄöDaphne Caruana Galizia‚Äė (LOW N-1/201) ¬† MdEP Gabi Zimmer, Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion GUE/NGL: ‚ÄöRede des EU-Kommissionspr√§sidenten Jean-Claude Juncker: Lage der Union‚Äė (Key Debate) Debatte am Mittwochmorgen, 12. September, ab 9 Uhr ‚ÄěJuncker redet zum letzten Mal zur Lage der EU. Das w√§re der ‚Ķ
weiterlesen "Plenarfokus September 2018"
Martin Schirdewan in der Aussprache zum Ende der Hilfsprogramme f√ľr GriechenlandFrau Pr√§sidentin, werte Kolleginnen und Kollegen! Zun√§chst: Die Linke unterst√ľtzt den Arbeitskampf der Dolmetscherinnen und Dolmetscher hier im Europ√§ischen Parlament. Aber nun zum eigentlichen Thema: Das Ende der Hilfsprogramme f√ľr Griechenland steht bevor, und das ist eine gute Nachricht f√ľr Europa und f√ľr die Griechinnen und Griechen, denn sie blicken auf acht Jahre voller Entbehrungen und schmerzhafter Einschnitte zur√ľck. Doch von den 274 ‚Ķ
weiterlesen "Rettung der Banken hat die griechische Bevölkerung bezahlt"
Synergien und Vereinfachung? - Auseinanderdriften der Interessen trifft es besserAm Mittwoch (15/11/2017) berieten die zust√§ndigen Minister der EU-Mitgliedsstaaten √ľber die Zukunft der EU-Regional- und F√∂rderpolitik. Sie diskutierten dabei √ľber den k√ľrzlich von der Kommission vorgelegten 7. Koh√§sionsbericht sowie Vorschl√§ge zur Vereinfachung in diesem Politikbereich. Martina Michels¬†hatte vorab den Standpunkt der LINKEN. im Europaparlament betont: ‚ÄěWir m√ľssen alles tun, um den sozialen Zusammenhalt und eine‚Ķ
weiterlesen "Kohäsionspolitik nach 2020: EU-Ministerrat tagt zur Zukunft der EU-Finanzen"
"Raiders hei√üt jetzt Twix ist nicht genug. Nicht nur die Troika ist abzuschaffen, auch die dumme K√ľrzungspolitik. Eine EU-rechtskonforme Legalisierung der Troika-Politik - etwa im Rahmen einer Task Force der EU-Kommission - ist unzureichend. Auch eine Trennung vom Internationalen W√§hrungsfonds (IWF) macht noch keinen Fr√ľhling. Immerhin hat der IWF die K√ľrzungspolitik kritisiert und die Notwendigkeit eines Schuldenschnitts betont," kommentiert Fabio De Masi (DIE LINKE) die aktuelle Debatte um die Abschaffung der Troika. Das Mitglied im ‚Ķ
weiterlesen "Troika abschaffen, aber auch dumme K√ľrzungspolitik."
Ein Beitrag von Fabio De MasiGriechenland h√§ngt wegen der K√ľrzungsdiktate fast sieben Jahre in der Depression, die Massenarbeitslosigkeit betr√§gt 30 Prozent, jeder zweite Jugendliche ist ohne Job, statt zu sinken, sind die Schulden wegen des Einbruchs der Wirtschaft explodiert. EU-Kommission sowie die Bundeskanzlerin haben Wahlkampf f√ľr Merkels korrupte Parteifreunde von der Nea Dimokraria und die Oligarchen in Griechenland gemacht, die noch immer kaum Steuern zahlen. Denn einen effizienten Steuervollzug hat die Troika aus EU-Kommission, Europ√§ischer ‚Ķ
weiterlesen "Syriza: Letzte Chance f√ľr den Euro"
Fabio De Masi im Interview mit Leon Steberbb Inforadio, 29.01. Leon Stebe sprach mit Fabio De Masi zu fr√ľher Stunde im rbb Inforadio √ľber die neue griechische Regierung. (...) Auch Fabio de Masi, der f√ľr die Linken im Europaparlament sitzt, setzt in Tsipras gro√üe Hoffnungen. Im Inforadio sagte er, Alexis Tsipras sei eine Garantie daf√ľr, "diese gescheiterte Euro-Politik" zu √ľberwinden. Vor allem in der EU-Finanzpolitik m√ľsse es ein Umdenken geben. Den Griechen d√ľrften nicht noch mehr Sparma√ünahmen aufgeb√ľrdet werden. Deshalb habe Tsipras ‚Ķ
weiterlesen "Alexis Tsipras: Hoffnungsträger der Linken"
Fabian Raphael war f√ľr die Sendung "Platz der Republik" auf WDR5 bei der LINKEN mit dabei und berichtet √ľber die Veranstaltung "St√ľrzt die G√∂tter vom Olymp" (ab Minute 12:07). Den Link zur Sendung gibt es hier. ¬†
Griechenland hat Merkel abgew√§hlt. 36,25% der griechischen Wahlberechtigten haben ihren Stimme SYRIZA gegeben und sich damit auch gegen das europ√§ische Austerit√§tsregime entschieden. Eine Auswahl der Presseberichterstattung, in der auch DIE LINKE. im Europ√§ischen Parlament zu Wort kommt: EuranetPlus, 29.01.2015 Der Radiobeitrag kann im nebenstehenden Player oder auf der Seite von Radio Bielefeld angeh√∂rt werden "Nach der Wahl in Griechenland mit dem Sieg des Linksb√ľndnisses Syriza zeigt sich mancher Politiker in Br√ľssel etwas verschnupft. Doch ‚Ķ
weiterlesen "Presseschau: Griechenland hat gewählt."