Schlagwort: Zukunft der EU

Demokratische Teilhabe
Demokratische Teilhabe
F√ľnftes Event im Rahmen der Online-Reihe Zukunft Europa der europ√§ischen LinkenEine Zukunftskonferenz, die √ľber einen Zeitraum von zwei Jahren ein krisenfestes und solidarisches Europa entwerfen soll und dazu m√∂glichst alle Europ√§er*innen (B√ľrger*innen, Politiker*innen, zivilgesellschaftliche Organisationen) mit an Bord holt ‚Äď das hatte EU-Kommissionspr√§sidentin Ursula von der Leyen nach ihrem Amtsantritt versprochen. Wie diese Konferenz unter den gegenw√§rtigen Bedingungen realisiert wird, ist noch unklar. Dennoch wollte sich die ‚Ķ
weiterlesen "Demokratie durch Beteiligung und Vollbeschäftigung"
Es sollte eines der gro√üen Projekte des Jahres 2020 werden. F√ľr den 9. Mai, den Europatag, war der Startschuss f√ľr die ‚ÄěKonferenz √ľber die Zukunft der Europ√§ischen Union‚Äú geplant. √úber zwei Jahre hinweg sollen in verschiedenen Foren, Konferenzen und Anh√∂rungen Vertreter*innen der Zivilgesellschaft und der staatlichen Ebene, Parlamentarier*innen, Abgesandte aus den Regionen, Repr√§sentant*innen aus m√∂glichst vielen gesellschaftlichen Bereichen diskutieren, wie die EU der Zukunft aussehen k√∂nnte. Und Vorschl√§ge‚Ķ
weiterlesen "EU-Zukunftskonferenz: Wir m√ľssen reden… √ľber die Zukunft der EU!"
Drittes Event im Rahmen der Online-Reihe Zukunft Europa der europ√§ischen LinkenEine Zukunftskonferenz, die √ľber einen Zeitraum von zwei Jahren ein krisenfestes und solidarisches Europa entwerfen soll und dazu m√∂glichst alle Europ√§er*innen (B√ľrger*innen, Politiker*innen, zivilgesellschaftliche Organisationen) mit an Bord holt ‚Äď das hatte EU Kommissionspr√§sidentin Ursula von der Leyen nach ihrem Amtsantritt versprochen. Wie diese Konferenz unter den gegenw√§rtigen Bedingungen realisiert wird, ist noch unklar. Dennoch will sich die ‚Ķ
weiterlesen "Eine global gestärkte EU als Friedensbewahrerin"
Vorschau auf die Plenarwoche des Europ√§ischen Parlaments: 23. - 26. November 2020, Br√ľsselPressekonferenz der THE LEFT-Ko-Vorsitzenden: Martin Schirdewan¬†(DIE LINKE.) &¬†Manon Aubry¬†(La France Insoumise) Dienstag, 24. November 2020, 10:30 Uhr EP-Pressesaal Anna Politkovskaya (PHS 0A50) Livestream ¬† - MdEP Martin Schirdewan, Ko-Vorsitzender der EP-Linksfraktion GUE/NGL: ‚ÄöVorbereitung der Tagung des Europ√§ischen Rates am 10./11. Dezember 2020 Erkl√§rungen des Rates und der Kommission‚Äô Debatte am Mittwochmorgen, 25. November 2020, ab 9:00 Uhr ¬† ‚ÄěAm 31. ‚Ķ
weiterlesen "Plenarfokus November 2020"
Helmut Scholz, Mitglied in der Delegation des Europaparlaments f√ľr die Beziehungen zu den Vereinigten Staaten und Mitglied im Transatlantischen Gesetzgeberdialog, kommentiert den aktuellen Stand der Pr√§sidentschaftswahlen in den USA. Nach der provokanten Rede des amtierenden US-Pr√§sidenten Donald Trump bef√ľrchtet der Europaabgeordnete Auseinandersetzungen auf den Stra√üen. ‚ÄěDer Ausgang der Wahlen bleibt vorerst offen. Alle sollten ruhig bleiben, Geduld zeigen und den demokratischen Ablauf respektieren. Es ist inakzeptabel, dass Donald Trump sich vorschnell zum ‚Ķ
weiterlesen "US-Wahlen: Ruhe bewahren"
Helmut SCHOLZ
Helmut SCHOLZ
Helmut Scholz, verfassungspolitischer Sprecher der LINKEN im Europ√§ischen Parlament, ist emp√∂rt: ‚ÄěDie Verst√§ndigung von Rat, Parlament und Kommission auf¬†eine gemeinsame Erkl√§rung¬†zur Er√∂ffnung der Konferenz steht eineinhalb Jahre nach den Europawahlen noch immer aus, weil man sich nicht auf den Vorsitz der Konferenz einigen kann. Auch die deutsche EU-Ratspr√§sidentschaft liefert entgegen gro√üen Ank√ľndigungen - nichts.‚Äú ‚ÄěDie Art und Weise, wie die Konferenz verschleppt wird, ist alarmierend und h√∂chst problematisch:‚Ķ
weiterlesen "Konferenz zur Zukunft Europas: Immer noch kein Start in Sicht!"
online arbeiten mit allen "Endgeräten" gleichzeitig
online arbeiten mit allen "Endgeräten" gleichzeitig
Regionalpolitik & Mehrj√§hriger Finanzrahmen ‚Äď Veranstaltungs- und LesetippWir brauchen alle unsere Kraft f√ľr die kommenden Wochen, f√ľr die Vernunft eines ungew√∂hnlichen Zusammenhalts, der derzeit darin besteht, sich physisch aus dem Wege zu gehen. Trotzdem m√ľssen wir die politischen Herausforderungen, die der √∂konomische und gesellschaftliche Schock der Corona-Krise nach sich zieht, sowie die Langzeitherausforderungen, die den Klimawandel, eine gerechte Digitalisierung und vor allem den Kampf gegen Armut betreffen,¬†zusammenbinden. ‚Ķ
weiterlesen "Martinas Woche_42: Europaparlament tagt wieder online"
Auftaktveranstaltung zur neuen Online-Reihe Zukunft Europa der europ√§ischen LinkenEine Zukunftskonferenz, die √ľber einen Zeitraum von zwei Jahren einen Entwurf f√ľr ein krisenfestes und solidarisches Europa zustande bringen soll und dazu m√∂glichst alle Europ√§er*innen (B√ľrger*innen, Politiker*innen, zivilgesellschaftliche Organisationen) mit an Bord holt ‚Äď das hatte EU-Kommissionspr√§sidentin Ursula von der Leyen nach ihrem Amtsantritt versprochen. Die Konferenz soll Politik, Zivilgesellschaft und B√ľrger*innen zusammenbringen, um den ‚Ķ
weiterlesen "Das Schicksal der EU entscheidet sich beim Thema Asyl"
Helmut Scholz
Helmut Scholz
Heute wurde im belgischen Gent zum zweiten Mal der Preis der EU-Kommission f√ľr die ‚ÄöEurop√§ische Stadt des fairen und ethischen Handels‚Äė vergeben. Die diesj√§hrige Auszeichnung geht an die schwedische Stadt Malm√∂. Eine europ√§ische Fachjury, zu der auch der Europaabgeordnete Helmut Scholz geh√∂rte, traf die Auswahl. Weitere Auszeichnungen vergab die Jury an die St√§dte Stuttgart (Kategorie: 'beste Ergebniskontrolle'), Bremen ('beste globale Partnerschaften'), G√∂teborg ('beste √∂ffentliche Beschaffung'), Jelenia G√≥ra ('aufstrebende Champions')‚Ķ
weiterlesen "Malmö neue Fair Trade Hauptstadt von Europa"
Vor einem Jahr hat die heutige EU-Kommissionspr√§sidentin Ursula von der Leyen ihre Pl√§ne f√ľr eine Konferenz zur Zukunft der EU (COFE) vorgelegt. Obwohl sich das Europ√§ische Parlament bereits zu Jahresbeginn umfassend f√ľr eine Zukunftskonferenz unter Beteiligung von EU-Institutionen und B√ľrger*innen ausgesprochen hat, ist in den vergangenen Monaten viel zu wenig praktisch unternommen worden, kritisiert der Europaabgeordnete Helmut Scholz. Sicherlich hat die Corona-Pandemie Zeitplanungen erschwert und neue Fragen nach den Rahmenbedingungen ‚Ķ
weiterlesen "Zukunft der EU nicht auf die lange Bank schieben!"