Schlagwort: Nachhaltigkeit

Plenarrede von Helmut Scholz in der Aussprache zu neuen Handelsabkommen f√ľr Nachhaltigkeit, Wachstum und strategische Autonomie der EUNeue Handelsabkommen braucht die EU? In der Plenarsitzung vom 4. Oktober 2023 tauschten sich die Abgeordneten des EU-Parlaments √ľber den Bedarf neuer Abkommen zur F√∂rderung von nachhaltigem Wachstum, Wettbewerbsf√§higkeit und der strategischen Autonomie der EU aus. Helmut Scholz, Handelsexperte der Linksfraktion THE LEFT forderte, die Ausgestaltung der Handelsbeziehungen‚Ķ
weiterlesen "Schluss mit dem Wettlauf um neue Handelsabkommen – Fairer Handel muss allen nutzen"
Europ√§ische B√ľrgerinitiative (EBI) - Wiederaufbau in der Ukraine - Indonesien (Ausgabe 105)Diese zu Ende gehende Tagungswoche des Europ√§ischen Parlaments in Strasbourg hatte es wieder in sich: kontroverse Debatten im Plenarsaal, intensive Verhandlungen zu ausstehenden Gesetzgebungsakten und wichtige Abstimmungen‚Äď mit durchaus ‚Äědurchwachsenen‚Äú Ergebnissen, wie man so sagt.¬†¬† Nehmen wir den Bericht √ľber die k√ľnftige Umsetzung der Europ√§ischen B√ľrgerinitiative (EBI). Wie bereits im Newsletter der vergangenen Woche informiert, ‚Ķ
weiterlesen "Zwischen Zeuthen und Br√ľssel: Vorschau auf die Woche"
SCHOLZ, Helmut (GUE/NGL, DE)
SCHOLZ, Helmut (GUE/NGL, DE)
Die neue EU-Handelsstrategie schwankt zwischen neuer Nachhaltigkeitspr√§misse und altem Anspruchsdenken.Herr Vize-Pr√§sident, Ich bin von Ihrer neuen Handelsstrategie positiv √ľberrascht. Ich merke, dass Sie und die Generaldirektion Handel zugeh√∂rt haben - den sozialen Akteuren, der Fridays for Future-Bewegung und uns - und verstanden haben, dass Nachhaltigkeit enorm wichtig f√ľr unsere Gesellschaft und unsere Handelsbeziehungen ist. Gleich im zweiten Absatz betonen Sie die Verpflichtung, die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten ‚Ķ
weiterlesen "Helmut Scholz: neue EU Handelsstrategie birgt Licht und Schatten"
Im Amazonasgebiet in Ecuador: ein Aktivist von UDAPT, Lola Sanchez (Mitte), Helmut Scholz (rechts)
Im Amazonasgebiet in Ecuador: ein Aktivist von UDAPT, Lola Sanchez (Mitte), Helmut Scholz (rechts)
Das Europ√§ische Parlament debattierte am heutigen Freitag √ľber Landraub und die Abholzung im Amazonas-Gebiet. Dazu erkl√§rt Helmut Scholz, handelspolitischer Sprecher der Linken im Europaparlament: ‚ÄěSeit Amtsantritt Pr√§sident Bolsonaros ist im brasilianischen Amazonasgebiet so viel Regenwald vernichtet worden wie noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen. Aus einem, erst auf Gerichtsbeschluss ver√∂ffentlichten Video einer Kabinettssitzung, wissen wir, dass sein Umweltminister vorschlug, alle Regulierungen zu ‚Ķ
weiterlesen "Abholzung von Regenwäldern: Deutsche Ratspräsidentschaft steht in der Pflicht"
Auch in diesem Jahr wird weltweit dazu aufgerufen, am 28. M√§rz ab 20:30 Uhr f√ľr eine Stunde das Licht auszuschalten. Als Wirtschaftsunternehmen, als Stadt ‚Äď oder privat.¬† Auch in der von COVID-19 gepr√§gten alle Menschen vor enorme Herausforderungen stellende Ausnahmesituation kann fast jede und jeder solidarisch von zu Hause aus ein Zeichen f√ľr globalen Klima- und Umweltschutz setzen. Denn noch immer gehen die ergriffenen Ma√ünahmen auf Bundes- und EU-Ebene nicht weit genug. Die j√ľngst auf den Weg gebrachten ‚Ķ
weiterlesen "Earth Hour: Licht ausschalten als Zeichen f√ľr Klima- und Umweltschutz!"
Der Europaabgeordnete Helmut Scholz h√§lt das EU-Mercosur-Abkommen f√ľr unvereinbar mit dem Green Deal der EU-Kommission. ‚ÄěNur wenige Tage nach der entt√§uschenden COP25 in Madrid stelle ich entschieden fest, dass der Green Deal alles andere als gr√ľn ist, wenn ein Abkommen wie EU-Mercosur ohne jegliche Verbindlichkeit zum Umwelt- und Klimaschutz verhandelt wird. Auch leistet es keinen konkreten Beitrag zur Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele der UN-Agenda 2030‚Äú, sagte der LINKE-Politiker anl√§sslich der heutigen Debatte zur Vereinbarkeit von ‚Ķ
weiterlesen "EU-Mercosur-Abkommen: alles andere als gr√ľn!"
Helmut Scholz in der Aussprache zu den Handelsbeziehungen zwischen der EU und ChinaHelmut Scholz, im Namen der GUE/NGL-Fraktion. ‚Äst "Herr Pr√§sident! Ich erkenne an, dass die Kommission mit der Neuorientierung strategische Partnerschaft, Wettbewerber und strategische Rivalit√§t das eigentliche Problem endlich mal auf den Tisch gelegt hat. Dass China eine Marktwirtschaft chinesischer Pr√§gung ist, ist nun wirklich kein Novum. Seit 40¬†Jahren geht dieser Weg voran. Und deshalb m√∂chte ich klar feststellen: China ist keine Gefahr und auch nicht unser‚Ķ
weiterlesen "Zeit der Diktate von einer Seite ist vorbei"
Die globale Entwicklungsagenda darf niemanden zur√ľcklassenGastbeitrag f√ľr EURACTIV von Cornelia Ernst und Anna Striethorst (Sozialfabrik) ¬† Die meisten EU-Mitgliedstaaten ziehen es dennoch immer noch vor, die soziale Eingliederung von Roma-B√ľrger*innen fast ausschlie√ülich √ľber den EU-Rahmen f√ľr nationale Strategien zur Integration der Roma anzugehen. Seit acht Jahren hat diese unverbindliche europ√§ische Strategie kaum Auswirkungen auf das Leben und die Chancen von Roma gehabt, meinen Cornelia Ernst und Anna Striethorst. Als 2015 die erste Verpflichtung zur ‚Ķ
weiterlesen "Roma gehören dazu!"
Heute wird die Europ√§ische Kommission in der Miniplenar-Sitzung des Europaparlaments ihre ‚ÄöStrategie f√ľr die langfristige Verringerung der Treibhausgasemissionen der EU nach Ma√ügabe des √úbereinkommens von Paris‚Äė vorstellen. Dazu erkl√§rt Cornelia Ernst, energiepolitische Sprecherin der Delegation DIE LINKE. im Europaparlament: ‚ÄěDer heutige Strategievorschlag der Europ√§ischen Kommission f√ľr langfristigen Klimaschutz und zur Dekarbonisierung ist ein winziger Schritt in die ‚Ķ
weiterlesen "EU-Strategie f√ľr langfristige Verringerung der Treibhausgasemissionen – Katowice muss Zeichen setzen"
22. Oktober 2018 K√ĖLNISCHE RUNDSCHAU Linke besch√§ftigten sich mit dem Ausstieg - Landrat zu Gast, von Marco F√ľhrer "Bergheim. Zur Fachtagung "Ausstieg aus der Braunkohle" im Sitzungssaal des Kreishauses hatte die Linke einen ungew√∂hnlichen Gast geladen: CDU-Landrat Michael Kreuzberg. Als Mitglied der Kohlekommission er√∂ffnete er die Tagung, die von der Linken und der Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen veranstaltet wurde. ... Ein Gro√üteil der Referenten hingegen waren Mitglieder der Linken, darunter Jana Pinka, s√§chsische ‚Ķ
weiterlesen "Presseschau: Ausstieg aus der Braunkohle"