Schlagwort: Atomwaffen

Ein Kommentar zum Jahrestag der US-Atombombenabw√ľrfe auf Hiroshima und NagasakiAm 6. und 9. August - dem 77. Jahrestag der US-amerikanischen Atombombenabw√ľrfe auf Hiroshima und Nagasaki - werden weltweit die Forderungen nach Beseitigung aller Nuklearwaffen erschallen. Sie werden und m√ľssen deutlicher sein als in den vergangenen Jahren, ist doch mit der russischen Aggression in der Ukraine auch die Drohung des Einsatzes von Kernwaffen als milit√§rische Option in die reale Politik zur√ľckgekehrt. Die seit Jahren ‚Ķ
weiterlesen "Ein lauter Ruf nach nuklearer Abr√ľstung – „Klimarettung-Fonds“"
Anl√§sslich des Inkrafttretens des Atomwaffenverbotsvertrags erkl√§rt √Ėzlem Alev Demirel, stellvertretende Vorsitzende im Ausschuss f√ľr Sicherheit und Verteidigung des Europ√§ischen Parlaments (SEDE): ‚ÄěDamit nicht jegliches Leben ausgel√∂scht werden kann, m√ľssen Atomwaffen verboten werden. Dass der Atomwaffenverbotsvertrag morgen in Kraft tritt, ist ein riesiger Erfolg f√ľr die weltweiten Bem√ľhungen zur nuklearen Abr√ľstung. Gratulation an die Friedenbewegung, die einen immensen Beitrag dazu geleistet hat!‚Äú ‚ÄěHiroshima und ‚Ķ
weiterlesen "Atomwaffenverbotsvertrag: Deutschland muss beitreten!"
Zur heutigen Abstimmung √ľber den Bericht zur Vorbereitung des vorgesehenen Verfahrens zur √úberpr√ľfung des Vertrags √ľber die Nichtverbreitung von Atomwaffen, erkl√§rt √Ėzlem Alev Demirel, stellvertretende Vorsitzende im Ausschuss f√ľr Sicherheit und Verteidigung (SEDE): ‚Äú75 Jahre nach Hiroshima und Nagasaki und 50 Jahre nach Inkrafttreten des Atomwaffensperrvertrags lagern auf der Erde noch immer viele Tausend einsatzf√§hige Atomsprengk√∂pfe. Doch jede Atomwaffe ist noch immer eine zu viel. Europa muss atomwaffenfrei werden. Egal ob franz√∂sische, ‚Ķ
weiterlesen "Nukleare Abr√ľstung ist Gebot der Stunde"
Vorschau auf die Plenarwoche des Europ√§ischen Parlaments: 19. - 23. Oktober 2020, Br√ľsselPressekonferenz der GUE/NGL-Ko-Vorsitzenden: Martin Schirdewan (DIE LINKE.) & Manon Aubry (La France Insoumise) Dienstag, 20. Oktober 2020, 12:00 Uhr EP-Pressesaal Anna Politkovskaya (PHS 0A50) Livestream ¬† ¬† - MdEP Martin Schirdewan, Ko-Vorsitzender der EP-Linksfraktion GUE/NGL: ‚ÄöGemeinsame Aussprache: Digitale Dienste und k√ľnstliche Intelligenz‚Äė Debatte am Montagnachmittag, 19. Oktober 2020, ab ca. 17:30 Uhr, Abstimmung am Dienstagmorgen, 20. Oktober 2020, ab ‚Ķ
weiterlesen "Plenarfokus Oktober II 2020"
√úber zwei Jahrzehnte nach dem Ende des Kalten Krieges stellen noch immer tausende Nuklearwaffen eine weltweite Bedrohung dar. Man muss Atomwaffen international verbieten und bestehende Arsenale konsequent vernichten. Ein weiterer Schritt in diese Richtung wurde im Juli 2017 mit dem Atomwaffenverbotsvertrag gemacht, der auch durch die Unterst√ľtzung von ICAN, der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (Friedensnobelpreistr√§ger 2017), zustande kam. ¬† Dieser Vertrag, inzwischen auch als Resolution von der UN-Generalversammlung verabschiedet, verbietet‚Ķ
weiterlesen "Nukleare Abr√ľstung"
MdEP Helmut Scholz (DIE LINKE.) in der Aussprache zur Tagung der UN-GeneralversammlungHelmut Scholz, im Namen der GUE/NGL-Fraktion. ‚Äst Frau Pr√§sidentin, Herr Kommissar! Mit der Entschlie√üung, √ľber die wir diese Woche abstimmen, erhalten die Hohe Vertreterin und ihre Diplomaten eine starke Empfehlung f√ľr ein klares, politisches Agieren. Sie ist pr√§zise in Bezug auf die L√∂sungen, die wir dringend brauchen, um den gemeinsamen Herausforderungen zu begegnen, um in Frieden und gegenseitigem Ausgleich miteinander zu leben. Danke, ‚Ķ
weiterlesen "Starke und klare Positionen des Parlaments f√ľr die UN-Sitzung"
US-Pr√§sident Donald Trump k√ľndigte gestern an, seine Entscheidung √ľber die Zukunft des Atomdeals mit dem Iran bereits am heutigen Dienstagabend bekannt zu geben. Es wird bef√ľrchtet, dass Trump Entscheidungen ank√ľndigen wird, die einen Ausstieg der USA aus dem Abkommen mit der Islamischen Republik Iran zur Folge haben k√∂nnten. Dazu Cornelia Ernst, die als stellvertretende Vorsitzende der Irandelegation des Europ√§ischen Parlaments zuletzt im vergangenen Dezember zu Gespr√§chen in Teheran war: ‚ÄěSollte Donald Trump sein Gepolter der letzten ‚Ķ
weiterlesen "Atomabkommen: Ein Elefant im Mittleren Osten"
Welcoming the address by the International Campaign to Abolish Nuclear Weapons (ICAN) to the European Parliament today, GUE/NGL President Gabi Zimmer called on the EU and MEP colleagues to treat this crucial issue with much greater urgency. ICAN, an international advocacy group that was awarded the 2017 Nobel Peace Prize, played an important role, among many other peace movements, organisations and states, to bring about the landmark UN Treaty on the Prohibition of Nuclear Weapons. “For months we have been pushing for a discussion with the …
weiterlesen "EU must stop foot-dragging on nuclear weapons ban"
UN Treaty on the Prohibition of Nuclear Weapons - A GUE/NGL conference ¬† "Ich f√ľrchte, die Atomkriegs-Uhr steht nunmehr auf zwei Minuten vor zw√∂lf. Zwei Jahre nach dem Ende des Kalten Krieges stellen noch immer tausende Nuklearwaffen eine weltweite Bedrohung dar. Meiner Ansicht nach, kann dieser Gefahr nur durch ein aufrichtiges und unumst√∂√üliches Streben nach Frieden begegnet werden. Wir m√ľssen Atomwaffen verbieten und noch bestehende Arsenale konsequent und dauerhaft abr√ľsten. Doch leider wird nukleare Bewaffnung ‚Ķ
weiterlesen "Veranstaltung der EP-Linksfraktion zum Atomwaffenverbotsvertrag"
Jedes Jahr findet vom 24. bis 30. Oktober die Abr√ľstungswoche der Vereinten Nationen statt. Ihr Ziel ist es, auf die Wichtigkeit von Abr√ľstung aufmerksam zu machen. Die derzeit angespannte globale Lage ist gepr√§gt von nuklearen Kriegsdrohungen und einer hartn√§ckigen Ablehnung des neu verhandelten Atomwaffenverbotsvertrags. Anl√§sslich der morgen beginnenden Abr√ľstungswoche erkl√§rt Sabine L√∂sing, friedenspolitische Sprecherin der Delegation DIE LINKE. im Europaparlament: ‚ÄěGerade in diesem Jahr, in dem mit ICAN (International Campaign to ‚Ķ
weiterlesen "Konsequent abr√ľsten! Atomwaffen verbieten!"