Schlagwort: Film

Cornelia Ernst im Plenum
Cornelia Ernst im Plenum
Kulturausschuss ‚Äď Chatkontrolle ‚Äď Europ√§ischer Rat zur EU-Investitionspolitik, zum Kampf gegen Armut sowie zu Asyl und Migration Viel Regen und herbstlich-k√ľhle Temperaturen begleiteten die Ausschusswoche in Br√ľssel nach den zwei Plenarwochen im Oktober in Stra√üburg. Wir berichten heute umf√§nglich vom Kulturausschuss, der auch w√§hrend der Plenarwochen aktiv war und aus dem Ausschuss f√ľr B√ľrgerliche Freiheiten, der sich einmal mehr zur geplanten Chatkontrolle verst√§ndigte. Am 26. und 27. ‚Ķ
weiterlesen "Martinas Woche 43_2023: Kulturarbeit und Medienfreiheit ‚Äď Chatkontrolle ‚Äď Ratsgipfel"
Geschlossenes Kino in Ixelles
Geschlossenes Kino in Ixelles
Studie zu Krisengewinnern ‚Äď Regionalausschuss verteidigt Strukturfonds ‚Äď Linke und der Ukraine-Krieg ‚Äď Sanktionsstreit ‚Äď Marxistische Vampirkom√∂dienIn Br√ľssel tagen die Aussch√ľsse des Europaparlaments und etwas lauter und mit gro√üer medialer Beachtung gehen die Verhandlungen um das √Ėl-Embargo gegen Russland im Europ√§ischen Rat weiter, der sich dazu am Montag und Dienstag treffen wird. Schon jetzt steht fest, dass die Gas- und √Ėlkonzerne extreme Krisengewinner sind, w√§hrend sich Energie- und ‚Ķ
weiterlesen "Martinas Woche 22_2022: Von Krisengewinnsteuern und marxistischen Vampirkomödien"
Martina Michels und Helmut Scholz
Martina Michels und Helmut Scholz
Stra√üburg - Berlin: Neue Kommission gew√§hlt - 10 Punkte-Katalog - √Ėstliche Partnerschaf - Israel & Pal√§stina - Lux-Film-Preis - Kriegsger√§t ohne Mehrwertsteuer - Haushalt steht - SPD bewegt sich - Zum Nikolaus im Caf√© SibylleParlament best√§tigt neue Kommission und ruft den Klimanotstand aus Einerseits, so m√∂chte man sagen, w√§hlt das Parlament eine durchwachsene EU-Kommission, bei der man allein schon bei der Aufr√ľstung wei√ü, wohin die politische Irrfahrt geht, andererseits zeigt das Parlament mit klarer Mehrheit, dass es‚Ķ
weiterlesen "Martinas Woche 48_2019: Von neuer Kommission bis Klimanotstand"
Im Br√ľsseler Kulturzentrum "Botanique" trafen sich Filmeleute, JournalistInnen, AktivistInnen und WhistleblowerBis heute sind Whistleblowerinnen und Whistleblower zumeist ohne Schutz und Anerkennung. An diesem Wochenende hatte Martinas Fraktionskollege, der griechischen Journalist und Filmemacher, Stelios Kouloglou, der heute als Abgeordneter f√ľr SYRIZA im Europaparlament sitzt, ein zweit√§giges Filmfestival, in dessen Mittelpunkt WhistleblowerInnen standen, organisiert. Doch das war l√§ngst nicht alles. Die Filmemacher, portraitierte Journalisten und auch ‚Ķ
weiterlesen "Filmfestival: Whistleblowing"
T√ľrkei - Regional- und Kulturpolitik - Israel - Whistleblowing-Filmfestival - VeranstaltungstippsHeute wurde in Paris den Opfern der Anschl√§ge von vor einem Jahr gedacht, nachdem gestern das Bataclan wieder er√∂ffnet wurde. T√ľrkei: EU-Kommission legt einen R√ľckschrittsbericht vor Am Mittwoch ver√∂ffentlichte die EU-Kommission den j√§hrlichen Fortschrittsbericht zum Beitrittsprozess der T√ľrkei. Martina sagte dazu: ‚ÄěDas harte Urteil der EU-Kommission zur Entwicklung einer politischen L√∂sung der kurdischen Frage, zu Freiheits- und Minderheitenrechten, zu ‚Ķ
weiterlesen "Martinas Woche 45_2016"
10 Jahre LUX FILM PRIZE: Ken Loach im KulturausschussKen Loach sprach heute im Kulturausschuss √ľber das Licht, welches das Kino ins Leben leuchten sollte, gedachte Andrzej Wajda und erl√§uterte, was manch Linke am Brexit nicht verstanden haben. Heute Nachmittag sprach der Filmemacher Ken Loach im Kulturausschuss des Europ√§ischen Parlaments (CULT). Er nutzte das zehnj√§hrige Jubil√§um des Film-Lux-Preises, den allj√§hrlich das Europ√§ische Parlament vergibt, f√ľr eine Hommage an das europ√§ische Kino. Er spielte einleitend mit der Lichtmetapher des Preises ‚Ķ
weiterlesen "„100 shades of light“"
Erste Kommissionsvorschl√§ge geistern durchs Netz.¬† Die Vorhaben zur Harmonisierung des EU-Urheberrechts werden eigentlich f√ľr den 21. September 2016 erwartet.* Ein weiterer Leak der derzeitigen Fassung der Generaldirektion Connect, die sicherlich gerade mit anderen Generaldirektionen besprochen wird, ist in der √∂ffentlichen Debatte und macht nicht gerade gl√ľcklich. Weil die Materie so schwierig ist, soll vorab Folgendes festgehalten werden. Um die Urheber/Innen, die Kreativen aller Art, geht es oft nur am Rande ‚Ķ
weiterlesen "EU-Urheberrecht: Unsinn harmonisieren und √ľber Notwendigkeiten schweigen?"
Im Europ√§ischen Kulturausschuss ist die Kulturelle Vielfalt zur Zeit nur ein LippenbekenntnisZum heutigen 21. Mai, dem "Welttag der kulturellen Vielfalt f√ľr Dialog und Entwicklung", erkl√§rt Martina Michels: Film-, Rundfunk- und Fernsehproduzentinnen und -produzenten, Verlage und Stadttheater, Bibliotheken und Hochschulen sehen in TTIP, dem geplanten Freihandelsvertrag der EU mit den USA, einen Angriff auf jegliche Kultur, auf √∂ffentliche R√§ume, die die demokratische Debatte und Bildungszug√§nge f√ľr alle erm√∂glichen. DIE LINKE hat sowohl in Deutschland ‚Ķ
weiterlesen "TTIP und die kulturelle Einfalt"
Stra√üburg - Fl√ľchtlingspolitik - Film und Bildung - Lux Leaks, NSA - AntisemitismusParlamentarisches - Lux Leaks, NSA Montag hatte die ganze Fraktion einen furiosen Start bei den Abstimmungen √ľber die Tagesordnung der Plenumswoche in Stra√üburg. Es gelang gemeinsam mit den Stimmen der Gr√ľnen und der Sozialdemokratie, sowohl einen Tagesordnungspunkt zu Luxleaks und den offenbar damit in Zusammenhang stehenden Verhaftungen von Journalisten, sowie einen Extrapunkt zur NSA in die Plenardebatte zu stimmen. Angriffe auf die Pressefreiheit geh√∂ren auch in die ‚Ķ
weiterlesen "Martinas Woche KW 18"
Zur√ľck aus Ankara - Ausschussmarathon mit Kultur- und Regionalpolitik - Wahlauswertung Israel - Fr√ľhlingsfeste in BerlinNachwehen einer Reise nach Ankara Die Delegation EU - T√ľrkei war am 18/19. M√§rz in Ankara. Viele Gespr√§che mit Regierungsvertretern, Parlamentarierinnen und Parlamentariern, NGOs und bei Projekten standen auf dem Programm. Die Zypernfrage, der weitgehend unaufgearbeitete Genozid an Armenierinnen und Armeniern 1915, bei dem im √ľbrigen auch Deutschland nicht ganz unbeteiligt war, und Kritik an enormen Demokratiedefiziten und Menschenrechtsverletzungen‚Ķ
weiterlesen "Martinas Woche KW 13"