Schlagwort: Agrarpolitik

Ein Drittel der Mittel der EU werden f√ľr Landwirtschaft zur Verf√ľgung gestellt. Die Landwirtschaft wurde in der EU und durch die EU liberalisiert. Die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ist nicht genutzt worden, um den √ľberf√§lligen sozial√∂kologischen Umbau auch in der Landwirtschaft und den l√§ndlichen R√§umen im erforderlichen Ma√ü voranzubringen. Die Linke im EP erkennt die Ursache der dramatischen Situation der Landwirte in einer Politik, die Lebensmittelkonzerne und Gro√üinvestoren bevorzugt. Sie sichert vor allem die Profite der ‚Ķ
weiterlesen "Agrarpolitik und Bauernproteste"
Demonstration gegen den Krieg, Br√ľssel 27. M√§rz 2022
Demonstration gegen den Krieg, Br√ľssel 27. M√§rz 2022
Miniplenum: Energiesicherung, Hilfe f√ľr Fl√ľchtende, Lebensmittelsicherung ‚Äď NATO trifft Europ√§ischen Rat und G7 in Br√ľssel ‚Äď EU und Ukraine-Krieg: Fakten zu den politischen Ma√ünahmen - Br√ľssel demonstriert - Regionalausschuss auf ReisenHubschrauber kreisten seit Mittwoch massiv √ľber der Br√ľsseler Innenstadt. Rund um den Schuman-Platz sind viele Stra√üen weitr√§umig gesperrt. Eine ungew√∂hnliche Ansammlung von Gipfeltreffen l√§hmte den st√§dtischen Verkehr. Joe Biden war im Rahmen der G7 in Br√ľssel ‚Ķ
weiterlesen "Martinas Woche 11_2022: Gipfeltreffen ‚Äď Folgen des Krieges in der Ukraine"
In dieser Woche stellt das Europaparlament wichtige Weichen f√ľr die zuk√ľnftigen Richtlinien zur F√∂rderung von Agrarfl√§chen. Zu den bis Freitag laufenden Abstimmung zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) erkl√§rt √Ėzlem Alev Demirel, Mitglied im Ausschuss f√ľr Arbeit und Soziales (EMPL): ‚ÄěDie Agrarf√∂rderung macht etwa ein Drittel des EU-Budgets aus. Doch die Gemeinsame Agrarpolitik hat bisher haupts√§chlich die industrielle Landwirtschaft bef√∂rdert. Sowohl soziale als auch √∂kologische Standards wurden links liegen lassen, ‚Ķ
weiterlesen "Gemeinsame Agrarpolitik: Artenvielfalt, gute Arbeit und Naturschutz"
Helmut Scholz in der Debatte zu den "Empfehlungen f√ľr die Aufnahme von Verhandlungen zwischen der EU und den USA"Helmut Scholz, im Namen der GUE/NGL-Fraktion.¬† ‚Äď Frau Pr√§sidentin, Frau Kommissarin Malmstr√∂m, Pr√§sident Trump drohte uns k√ľrzlich als Europ√§ische Union: ‚ÄěI will tariff the hell out ouf you‚Äú, wenn wir uns nicht auf ein Handelsabkommen zu seinen Bedingungen einlassen. Das klingt wie ein Spruch aus einem schlechten Western. Sie selbst sagten im Spiegel noch vor einem Jahr: ‚ÄěWir verhandeln erst, wenn Trump uns die Pistole wieder von ‚Ķ
weiterlesen "Kein Mandat f√ľr diese Verhandlungen"