Schlagwort: Jeroen Dijsselbloem

Embattled Eurogroup chief Jeroen Dijsselbloem has today written to the President of the European Parliament that he is likely to be available to appear before MEPs at the mini-plenary session in Brussels at the end of this month. Dijsselbloem was scheduled to speak in Strasbourg this week to discuss the second economic adjustment programme on Greece but excused himself after courting controversy by making apparently xenophobic and sexist remarks about women in southern eurozone countries. Commenting on the letter which was …
weiterlesen "Underfire Dijsselbloem could face MEPs in upcoming Brussels plenary"
Fabio De MasiPhilippe BUISSIN
Fabio De MasiEuropean Union 2017
Philippe BUISSIN
Also available in EnglishPlease find English version below Seit der heutigen finalen Verabschiedung der Tagesordnung des Europaparlaments ist klar, dass der f√ľr Dienstag eingeladene Pr√§sident der Eurogruppe, Jeroen Dijsselbloem, nicht vor dem Plenum erscheinen wird, um mit den gew√§hlten Abgeordneten zu debattieren. Dazu erkl√§rt Fabio De Masi, finanz- und wirtschaftspolitischer Sprecher der LINKEN im Europaparlament: ¬† "Der niederl√§ndische Finanzminister und Wahlverlierer, Jeroen Dijsselbloem, weigert sich, ins EP-Plenum zu kommen. Meine ‚Ķ
weiterlesen "Dijsselbloem ‚Äď charakterlos und abwesend"
Unsere Schwerpunkte f√ľr die anstehende Plenarwoche¬† 3. - 6. April 2017, Stra√üburg Pressekonferenz, Dienstag, 4. April 2017, 11 Uhr 30, EP-Pressesaal, u.a. mit Gabi Zimmer, Fraktionsvorsitzende der EP-Linksfraktion GUE/NGL ¬† MdEP Gabi Zimmer, Fraktionsvorsitzende der EP-Linksfraktion GUE/NGL: ¬āVerhandlungen mit dem Vereinigten K√∂nigreich in Folge des Austrittsgesuchs Gro√übritanniens aus der EU‚Äė (Key Debate), Mittwoch, 5. April 2017, ab 9 Uhr: ‚ÄěDie Rechte der EU-B√ľrger in Gro√übritannien und der britischen B√ľrger in der EU m√ľssen absoluten Vorrang in den ‚Ķ
weiterlesen "Plenarfokus April 2017"
In den Niederlanden wurde gew√§hlt. Dazu haben sich Gabi Zimmer, Cornelia Ernst und Fabio De Masi sich in Pressemitteilung ge√§u√üert. Auch der R√ľcktritt des Eurogruppenchefs Jeroen Dijsselbloem wurde gefordert. Dieser wurde bei den Wahlen abgestraft. Dijsselbloem sei in den Niederlanden gescheitert und habe die Eurogruppe in eine Sackgasse gesteuert, so De Masi. Am 21. M√§rz feuerte Dijsselbloem selbst die Debatte um seine Person durch sexistische und rassistische Aussagen an. Hier die Presseberichte dazu: ¬† ‚Ķ
weiterlesen "Presseschau: Wahlen in den Niederlanden & Konsequenzen f√ľr Dijsselbloem"
GUE/NGL MEPs are demanding greater accountability from the Council following the unjust and unacceptable comments made by Eurogroup chief Jeroen Dijsselbloem in the media this week. Dijsselbloem's comments, which were published in a German newspaper, appeared to compare the desperate economic situation of southern eurozone countries to someone wasting money on ‚Äúalcohol and women‚ÄĚ and then asking for help. Following the announcement that he will not attend the Strasbourg plenary session in April, the GUE/NGL group will ‚Ķ
weiterlesen "GUE/NGL calls on the Council to act over Dijsselbloem’s recent remarks"
GUE/NGL President Gabi Zimmer has condemned sexist and xenophobic remarks of Eurogroup chief Jeroen Dijsselbloem that eurozone countries wasted money on 'alcohol and women‚Äô: ¬† ‚ÄúI call on Dijsselbloem to immediately step down as head of the Eurogroup after his shameful remarks in an interview with Frankfurter Allgemeine Zeitung.‚ÄĚ ‚ÄúDijsselbloem does not have the political nor the moral integrity to lead the Eurogroup for his demeaning sexist and xenophobic remarks against southern European countries.‚ÄĚ ‚ÄúIf Dijsselbloem refuses to resign‚Ķ
weiterlesen "GUE/NGL demands Eurogroup chief to step down"
Der wirtschaftspolitische Sprecher der LINKEN im Europ√§ischen Parlament, Fabio De Masi, erkl√§rt anl√§sslich des Ausgangs der niederl√§ndischen Parlamentswahlen: ¬† "Die rechte Hand von Bundesfinanzminister Wolfgang Sch√§uble und Finanzminister des Schattenfinanzplatzes Niederlande - der Pr√§sident der Eurogruppe Jeroen Dijsselbloem - wurde bei den Wahlen abgestraft. Er muss die Pr√§sidentschaft der Eurogruppe umgehend aufgeben. Er ist nicht nur in dem Niederlanden gescheitert, sondern hat die Eurozone in die Sackgasse der K√ľrzungspolitik und der ‚Ķ
weiterlesen "Eurogruppe: Dijsselbloem muss abdanken"
‚ÄěBundeskanzlerin Merkel sollte kl√§ren, ob sie sich noch auf das Prinzip der christlichen N√§chstenliebe berufen will. Die griechische Regierung hat angesichts der Enteignung der Rentnerinnen und Rentner durch die Troika-Programme kurz vor Weihnachten Einmalzahlungen f√ľr die √§rmsten Rentner beschlossen und die Erh√∂hung der Mehrwertsteuer f√ľr die griechischen Inseln, die Fl√ľchtlinge versorgen m√ľssen, ausgesetzt. Der Vorsitzende der Eurogruppe, Jeroen Dijsselbloem, will das untersagen. Das Wort der Kanzlerin h√§tte Gewicht. Bis zur ‚Ķ
weiterlesen "Griechenland: Dijsselbloem verbietet Weihnachten"
10. Oktober 2016 FRANKFURTER RUNDSCHAU 1,1 Milliarden statt 2,8 f√ľr Athen, von Peter Riesbeck "Die Finanzminister der Eurogruppe sprechen √ľber eine reduzierte Kredittranche f√ľr Griechenland. Athen habe nur die H√§lfte der Reformma√ünahmen umgesetzt. ... Von ‚ÄěW√§hlert√§uschung‚Äú sprach der Linken-Europaabgeordnete Fabio De Masi. Ganz ohne Drama geht‚Äôs nunmal nicht." Der vollst√§ndige Artikel ist online bei der Frankfurter Rundschau abrufbar und in nahezu gleicher Form im Print bei der Berliner Zeitung. ¬†
‚ÄěSch√§uble und Dijsselbloem schieben den Euro weiter √ľber die Klippe. Die Defizitverfahren sind ein Schmierentheater um in Spanien und Portugal rein zu regieren. Strafen f√ľr vermeintliche Defizits√ľnder sind ohnehin so absurd wie Koma-Patienten Blut abzuzapfen", kommentiert der Europaabgeordnete Fabio De Masi (DIE LINKE.) die Entscheidung des Rats "Wirtschaft und Finanzen" (ECOFIN), Strafen gegen Portugal und Spanien wegen der Verletzung der Haushaltsregeln zu empfehlen. Die EU-Kommission muss jetzt konkrete Vorschl√§ge f√ľr diese vorlegen. Das Mitglied ‚Ķ
weiterlesen "Defizitverfahren: Der Tr√ľmmer-Euro"