Schlagwort: Malta

‚ÄěDie Umsetzung der geltenden Geldw√§schegesetze kommt kaum voran. Das sch√ľtzt Kriminelle und schadet der Demokratie,‚Äú kommentiert der Europaabgeordnete Martin Schirdewan (DIE LINKE.), Koordinator der Linksfraktion im Europ√§ischen Parlament (GUE/NGL) im Sonderausschuss zu Finanzkriminalit√§t, Steuerhinterziehung und Steuervermeidung (TAX3), die heutige Aussprache im Plenum des Parlaments zu Geldw√§scherisiken im europ√§ischen Bankensektor. Der Schattenberichterstatter zur 5. Geldw√§scherichtlinie (AMLD5) weiter: ‚ÄěMitgliedstaaten wie ‚Ķ
weiterlesen "Schnellere Umsetzung der Geldwäscherichtlinie nötig"
Gestern erh√∂hte das EU-Parlament den Druck auf die Kommission und forderte, f√ľr einen EU-weiten Whistleblowerschutz bis zum Ende dieses Jahres Gesetzesvorschl√§ge zu unterbreiten. Dazu kommentiert Martina Michels, die f√ľr die Stellungnahme des Kulturausschusses (CULT) Schattenberichterstatterin war: ¬† "Auch wenn die EU-Wettbewerbskommissarin Margarete Vestager dem Whistleblower Antoine Deltour und dem Journalisten Rapha√ęl Halet im Zuge der 'LuxLeaks' bescheinigte, das Richtige getan zu haben, wurden Deltour und der Investigativjournalist ‚Ķ
weiterlesen "Whistleblowerschutz: Europaparlament macht Druck"
Gabi Zimmer, GUE/NGL President, on the murder of investigative journalist Daphne Caruana Galizia in Malta: ‚ÄúThe shocking death of Daphne Caruana Galizia, a journalist who did so much to shed light on corruption through her investigations into the Panama Papers scandal, is a vicious attack on freedom of speech and democracy.‚ÄĚ ‚ÄúOur thoughts and sympathies lie with the friends, family and colleagues of this brave woman. We urgently need a complete and thorough investigation into the circumstances ‚Ķ
weiterlesen "Vicious killing of brave journalist shows chilling power of corrupt forces in Europe"
Der handelspolitische Sprecher der Linksfraktion im Europ√§ischen Parlament, Helmut Scholz, hat sich kritisch zur Bilanz der Maltesischen Ratspr√§sidentschaft ge√§u√üert. ‚ÄěAus Sicht der Handelspolitik k√∂nnen wir mit Maltas Pr√§sidentschaft leider nicht zufrieden sein‚Äú, erkl√§rte der LINKE-Abgeordnete am Dienstag in der Aussprache des Plenums zum Abschluss der Ratspr√§sidentschaft Vallettas. Helmut Scholz an die Vertreter Maltas gerichtet: ‚ÄěAuch Sie haben dem Parlament nicht die ‚Ķ
weiterlesen "Bilanz der Maltesischen Ratspräsidentschaft Рaus handelspolitischer Sicht nicht zufriedenstellend"
MEPs clash with Joseph Muscat over Malta’s money-laundering rolePlease find English version below   Fabio De Masi (DIE LINKE.), stellvertretender Vorsitzender des Untersuchungsausschusses des Europäischen Parlaments zu Geldwäsche, Steuervermeidung und -hinterziehung (PANA), bezog in seiner heutigen Plenarrede Stellung zu den Skandalen um die Ratspräsidentschaft Maltas. De Masi prangerte die kriminellen Machenschaften an, die sich im politischen System Maltas eingenistet haben. Gleichzeitig forderte …
weiterlesen "Malta & Panama Papers: Malta & Co. gehören auf schwarze Liste der Steueroasen"
Der stellvertretende Vorsitzende des "Panama Papers"-Untersuchungsausschusses des Europ√§ischen Parlaments zu Geldw√§sche, Steuerhinterziehung und -Vermeidung, Fabio De Masi, kommentiert die Auswertung der 'Malta-Liste' von 70.000 Offshore-Firmen durch die Steuerfahndung Wuppertal: "Es ist gut und richtig, wenn NRW Steuertrickser weiter in den Schwitzkasten nimmt. Trotz eines Datentr√§gers mit bis zu 70.000 Offshore-Firmen - von denen bis zu 2.000 mit deutschen Steuerpflichtigen verkn√ľpft sind - sind nur 270 deutsche Firmen auf Malta bekannt. Die ‚Ķ
weiterlesen "NRW-Steuerfahnder vs. Steuertricks auf Malta"
Presseschau: Steueroasen und Geldwäsche22. Februar 2017 WDR 5 - Morgenecho EU-Finanzminister auf Kurssuche "Kampf gegen Steuervermeidung: Dieses Thema steht beim Treffen der Finanzminister der EU auf der Tagesordnung ganz oben. Können sie Konzepte vorlegen? Im Morgenecho-Interview Fabio de Masi, Europa-Abgeordneter der Linken." Der Radiobeitrag (6 min 04) lässt sich online bei WDR 5 nachhören.
Also available in EnglishPlease find English version below ¬† Nach einem Besuch im Vereinigten K√∂nigreich, bricht der Untersuchungsausschuss des Europ√§ischen Parlaments zu Geldw√§sche, Steuervermeidung und Steuerhinterziehung (PANA) zu der zweiten von vier Delegationsreisen¬†nach Malta auf. Weitere Besuche sind in Luxemburg und den Vereinigten Staaten geplant. F√ľr die Linksfraktion wird der portugiesische Abgeordnete Miguel Viegas (PCP) an der Delegation teilnehmen. Der kleine Inselstaat hat mit Januar dieses Jahres zum ersten Mal seit seinem ‚Ķ
weiterlesen "Steueroase Malta muss sich ehrlich machen"
Politico reported about a series of scandals in Malta11/01/2017 POLITICO EUROPE Corruption allegations tarnish Malta’s EU presidency, by Harry Cooper and Bjarke Smith-Meyer "[...] One of the committee?s vice chairs, German MEP Fabio De Masi, challenged the Maltese government to prove its dedication toward tackling tax avoidance as part of its EU presidency, to make up for previous misdemeanors. 'Malta is hardly a credible broker in the Council when it comes to tax avoidance and money laundering,' said De Masi, a member of the United …
weiterlesen "Press review: Maltas role in PanamaPaper scandal"
Malta Today berichtet √ľber die Rolle Maltas im Panama-Skandal24. November 2016 Malta Today Panama Papers MEPs stopped from Malta visit, Scicluna skirts grilling, by Matthew Vella "[...]¬†The PANA committee‚Äôs vice-chair, Fabio de Masi, a German MEP from the European Left, said the European Council‚Äôs attitude towards the Panama Papers was scandalous ‚ÄúThe ministers‚Äô show of zero cooperation with the Parliament reflects the dire state of democracy in the EU where government officials decide behind closed doors and a critical debate is shut ‚Ķ
weiterlesen "Presseschau: Maltas Rolle im Panama Skandal"