Schlagwort: Kulturerbe

Martina Michels, Plenum in Straßburg, 20.10.2022
Martina Michels, Plenum in Straßburg, 20.10.2022
Rede von Martina Michels im Rahmen der Plenardebatte am Donnerstag, den 20.10.2022In der Plenardebatte "Kulturelle Solidarit√§t mit der Ukraine und gemeinsamer Soforthilfemechanismus f√ľr den kulturellen Wiederaufbau in Europa", ab heute 9 Uhr sprach Martina Michels in der Aussprache (Abstimmung 12 Uhr). Wir dokumentieren hier ihre Rede (hier im Video): ¬† Frau Vize-Pr√§sidentin, Frau Kommissarin,¬†liebe Kolleginnen und Kollegen, warum verbinden wir die Unterst√ľtzung ukrainischer Kultur ‚Ķ
weiterlesen "Solidarit√§t f√ľr die Ukraine durch kulturellen Dialog, Schutz der Kulturg√ľter und einen Notfallfonds"
Martina Michels und Konstanze Kriese im Gespräch an einer Schule wenige Tage vor ihrer Schließung wegen Corona, 2.3.2020
Martina Michels und Konstanze Kriese im Gespräch an einer Schule wenige Tage vor ihrer Schließung wegen Corona, 2.3.2020
Vorm Plenum ‚Äď Weltkulturerbetag ‚Äď Israel vor neuer Regierung ‚Äď Corona: Bildung und Jugend ‚Äď Corona, die Pelzindustrie & die Demokratie ‚Äď Euranet PlusIn der kommenden Woche findet das erste Plenum des Europaparlaments ‚Äď noch w√§hrend Pandemie-Zeiten ‚Äď wieder in Strasbourg statt. Ganz ehrlich, das empfinden nicht nur viele Abgeordnete als eine Zumutung, da weiterhin online abgestimmt wird und im Plenarsaal wird ‚Äď v√∂llig zu Recht ‚Äď weiterhin auf die Abstandsregeln geachtet. Auch viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ‚Ķ
weiterlesen "Martinas Woche 23/2021: Plenum, Pandemie und Demokratie"
Geschlossenes Kino in Ixelles
Geschlossenes Kino in Ixelles
Der Kulturausschuss legte einen umfangreichen Initiativbericht zum Einsatz k√ľnstlicher Intelligenz in Bildung, Kultur und Medien dem Plenum zur Abstimmung vor. Heute wurde der Bericht mit 623 Stimmen, bei 12 Gegenstimmen und 61 Enthaltungen angenommen. Martina Michels, Sprecherin der Delegation DIE LINKE und Kulturpolitische Sprecherin, war als Schattenberichterstatterin beteiligt und kommentiert das Ergebnis: ¬† "Ein Kulturausschuss stellt naturgem√§√ü andere Fragen ‚Ķ
weiterlesen "KI in Bildung, Kultur und Audiovisuellen Medien zeigt: die KI-Strategie der EU braucht einen gesellschaftspolitischen Ansatz"
Haus der Europäischen Geschichte
Haus der Europäischen Geschichte
Europas Geschichte - Zukunft der EU - Israel - EuroNEST - T√ľrkei - Iran - Brexit - Save Abortion Day 2019 - √Ėsterreich w√§hlt - UrheberrechtAlle Abgeordneten trafen sich in dieser Woche in Br√ľssel, um die Delegationen der EU mit Drittl√§ndern zu konstituieren. Martina steht dabei vor alten und neuen Aufgaben. √Ėzlem Demirel wurde Vizevorsitzende der EU-T√ľrkei-Delegation und Cornelia Ernst ist seit¬†Donnerstag nachmittag die Vorsitzende der Delegation EU-Iran, eine besondere ‚Ķ
weiterlesen "Martinas Woche 39/2019 РWas hat Europas Geschichte mit den Anhörungen der neuen Kommission zu tun?"
Der vielsprachige Kontinent als verbindende Museumsgestaltung, Haus der Europ√§ischen Geschichte, Br√ľssel
Der vielsprachige Kontinent als verbindende Museumsgestaltung, Haus der Europ√§ischen Geschichte, Br√ľssel
Kommentar zu einer Resolution des Parlaments und zu einem Besuch im Haus der Europ√§ischen GeschichteIn der vergangenen Woche am 19.9.2019 stimmte das Europaparlament √ľber eine Resolution zum Umgang mit europ√§ischer Geschichte ab. Mit zwei Enthaltungen¬†war die linke Fraktion im Europ√§ischen Parlament (GUENGL) die einzige Fraktion, die klar gegen dieses ‚ÄěKunstwerk" aus Totalitarismus, Anti-Kommunismus und Geschichtsvergessenheit stimmte. Hier im Abstimmungsprotokoll auf S. 24, Abstimmung Nr. 11 sind ‚Ķ
weiterlesen "Europäische Geschichte zwischen buntem Instant und Relativierung des deutschen Faschismus"
Plenartagung - Digitales - Nahost - Klima - AbschiedeReform des EU-Urheberrechts endg√ľltig beschlossen Ausgerechnet die Agrarministerkonferenz war es, die am Montagabend monatelangen Proteste in vielen EU-Mitgliedstaaten zum Trotz die Reform des Urheberrechts besiegelte. Ausschlaggebend war auch die - vom Koalitionsvertrag nicht abgedeckte - Zustimmung der Bundesregierung in Person von Ministerin Julia Kl√∂ckner (CDU). Martinas j√ľngtster Beitrag zum Thema auf dem Blog www.die-zukunft.eu Die Bundesregierung hat nun zwei Jahre Zeit zur Umsetzung der Richtlinie.¬† Wie's ‚Ķ
weiterlesen "Martinas Woche 16_2019"
Br√ľssel: Regionalpolitik nach 2020 - T√ľrkei - Kulturelles Erbe und Digitalisierung - Vorschau uns PlenumMit einer kleinen Osterpause zwischen Schneem√§nnern und Fr√ľhlingsboten meldet sich Martinas regul√§rer Wochenr√ľckblick wieder. Wir berichten √ľber Regionalpolitik, die T√ľrkei, Besucherinnen und Besucher, die zu Fachgespr√§chen nach Br√ľssel kamen und informieren √ľber die n√§chste Plenumswoche in Strasbourg, auf der nicht nur Macron erwartet wird. ¬† Regionalpolitik I: Europaabgeordnete gegen K√ľrzungsszenarien nach dem Brexit Die Regionalpolitikerinnen und ‚Ķ
weiterlesen "Martinas Woche 13_15/2018"
Br√ľssel - Berlin: Jugendkarlspreis - Pressefreiheit f√ľr netzpolitik.org - Medienfreiheit in der T√ľrkei und √ľberall - vor Ort - Veranstaltungstipp zum UrheberrechtZum einen tagten in dieser Woche der Regional- und Kulturausschuss mit vielen laufenden Arbeiten, zum Beispie¬†zum 7. Koh√§sionsbericht,¬†√ľber den in der kommenden Woche abgestimmt wird. Zum¬†anderen protestierten mehrere Tage t√ľrkische und¬†kurdische Communities, gemeinsam mit anderen B√ľrgerinnen und B√ľrgern aus mehreren EU-L√§ndern gegen den Krieg in Afrin und Erdońüans Politik vor dem Europ√§ischen ‚Ķ
weiterlesen "Martinas Woche 12_2018"