Schlagwort: Finanztransaktionssteuer

"Die Finanztransaktionssteuer, wie von Olaf Scholz (SPD) geplant, verdient ihren Namen nicht. Vorgesehen ist n√§mlich eine reine Aktiensteuer, die 98 Prozent der Finanztransaktionen ausnehmen w√ľrde," kommentiert Martin Schirdewan, finanzpolitischer Sprecher der LINKEN im Europ√§ischen Parlament, die heutige Aussprache der EU-Finanzminister*innen zur Einf√ľhrung einer sogenannten Finanztransaktionssteuer. Schirdewan weiter: "Das Aufkommen einer solchen Steuer w√§re entsprechend gering. Vor allem w√ľrde sie aber auch nicht den gew√ľnschten ‚Ķ
weiterlesen "Etikettenschwindel Finanztransaktionssteuer"
12. Juli 2017 SPIEGEL ONLINE Aufschub der Börsensteuer: Macron, Muster-Europäer a. D., von Markus Becker, Julia Amalia Heyer und Christoph Pauly "Das Bild vom Vorzeige-Europäer Emmanuel Macron bekommt Risse. Der französische Präsident blockiert die EU-Steuer auf Finanzgeschäfte - offenbar, weil er Londoner Banken nach Paris locken will. Es könnte das Ende einer scheinbar unendlichen Geschichte sein: Europas Finanztransaktionssteuer (FTS), besser bekannt als Börsen- oder Spekulationssteuer, soll verschoben werden, wieder einmal. ...…
weiterlesen "Presseschau: EU-Steuer auf Finanzgeschäfte (FTS)"
Europaabgeordneter Fabio De Masi (DIE LINKE. / EP-Linkfraktion GUE/NGL) in der Plenardebatte zum "Stand der Verhandlungen √ľber die Finanztransaktionssteuer", am 18. Januar 2017 in Stra√üburg: "Grazie Presidente, die EU-Staaten k√ľrzten seit der Wirtschafts- und Finanzkrise L√∂hne, Renten und √∂ffentliche Investitionen. Nur eine Finanztransaktionssteuer, um Spekulation zu d√§mpfen und Milliarden in die Staatskassen zu sp√ľlen, gibt es immer noch nicht. Die Finanzm√§rkte wachsen schon wieder schneller als die‚Ķ
weiterlesen "Finanztransaktionssteuer – „Finanzminister m√ľssen endlich liefern!“"
10. August 2016 BANKTIP Am 10.08.2016 berichtete das Portal Banktip.de (hier) unter der √úberschrift "Europ√§ische Banken im Stresstest": [...] Stresstest in der Kritik Fabio de Masi, Europaabgeordneter de Linken, wertete gegen√ľber dem Deutschlandfunk den Stresstest als "Fiebermessen unter Zombies". Zu der drastischen Einsch√§tzung kam er aufgrund der Rahmenbedingungen des Tests. Die EBA ginge von einem √ľberdimensionierten Wertzuwachs, in Form von zu hohen Zinsen aus, wegen welchen die Banken eine auf drei Jahre sch√∂ngerechnete Bilanz erhielten. Ein n√§herer‚Ķ
weiterlesen "Presseschau: Bankenstresstest"
Fabio De Masi √§u√üert sich gegen√ľber Deutschlandradio KulturDas Deutschlandradio Kultur (DLF) sendete am 10.08.2016 anl√§sslich des Weltsozialforums im kanadischen Montreal einen Beitrag √ľber die Finanztransaktionssteuer. Fabio De Masi √§u√üerte sich in diesem Zusammenhang zur derzeitigen Wahrscheinlichkeit der Einf√ľhrung einer solchen Steuer. Hier ein Auszug aus dem Manuskript: "[...] Bei enorm gro√üen Ausgangssummen werden auch Mini-Anteile zu viel Geld. Seit James Tobins Erstaufschlag wurde die Idee zu einer ‚Ķ
weiterlesen "Presseschau: Finanztransaktionssteuer anlässlich des Weltsozialforums"
Br√ľssel, 17. Juni 2016 - "Den Finanzministern fehlt der Wille, den Steuertricksern von Google & Co. das Handwerk zu legen. Fast ein Jahrzehnt nach der Finanzkrise gibt es zudem keine Finanztransaktionssteuer, die den Namen verdient. Die Wettbewerbsaussch√ľsse bedrohen die Tarifautonomie und w√ľrden die Depression in Europa durch Druck auf die L√∂hne weiter vertiefen", kommentiert der Europaabgeordnete Fabio De Masi (DIE LINKE.) den Rat der Wirtschafts- und Finanzminister (Ecofin) mit den Schwerpunkten Richtlinie gegen Steuervermeidung, ‚Ķ
weiterlesen "ECOFIN: Aktenzeichen Steuergerechtigkeit XY ungelöst"
"Der IS (Daesh) ist eine Terror-Mafia. Die EU macht aber keinen Druck auf Terrorpaten wie die T√ľrkei und ergreift keine hinreichenden Ma√ünahmen zur Austrocknung der Terrorfinanzierung", kommentiert der Europaabgeordnete Fabio De Masi (DIE LINKE.) die heutige Sitzung des Rats der Wirtschafts- und Finanzminister der Europ√§ischen Union in Br√ľssel. Das Mitglied im Ausschuss f√ľr Wirtschaft und W√§hrung (ECON) sowie im Sonderausschuss zu Steuervorbescheiden und anderen Ma√ünahmen √§hnlicher Art oder Wirkung (TAXE) des Europ√§ischen Parlaments weiter: "Der ‚Ķ
weiterlesen "ECOFIN: Terrorfinanzierung geht weiter"