Schlagwort: CO2

Cornelia Ernst, energiepolitische Sprecherin von DIE LINKE. im Europaparlament, kommentiert den heute erschienenen Emissions Gap Report: ‚ÄěKohlenstoffarme Pandemie-Erholung ist die letzte Hoffnung, den Temperaturanstieg auf unter 2¬įC zu begrenzen. Der neue Emissions GAP Report 2020 gibt keinen Grund zur Entwarnung, trotz der kurzen Verschnaufpause, die die Lockdowns dem Klima verschafft haben, steigen die CO2-Emissionen an manchen Orten bereits wieder an. Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass wir trotz eines kurzen, durch die Corona-Pandemie verursachten ‚Ķ
weiterlesen "UNEP Emissions Gap Report 2020"
Zu den Forderungen der Waldbesitzer*innen nach einer CO2-Abgabe f√ľr die W√§lder, erkl√§rt Lorenz G√∂sta Beutin, klima- und energiepolitischer Sprecher von DIE LINKE. im Bundestag: ‚ÄěDie W√§lder erf√ľllen eine enorme Klimaschutz-Aufgabe, nicht nur, weil sie CO2 binden, sondern weil die Holzwirtschaft einen nachhaltigen Rohstoff f√ľr klimaneutrales Bauen liefert. Daher unterliegen W√§lder einem besonderen Schutz. Sch√§den durch D√ľrre oder Br√§nde sollten angemessen entsch√§digt, Baustoffe aus nachhaltiger Holzwirtschaft besonders gef√∂rdert ‚Ķ
weiterlesen "CO2-Preis nicht geeignet zum Schutz der Wälder"
(auch: Europ√§ischer Emissionshandel oder CO2-Zertifikatehandel)Das Emissionshandelssystem wurde 2005 in der EU eingef√ľhrt und gilt offiziell als das europ√§ische ‚ÄěFlaggschiff‚Äú im Kampf gegen den Klimawandel: Alle gro√üen Industrie- und Verbrennungsanlagen in der EU sind verpflichtet, f√ľr jede Tonne CO2, die sie produzieren, ein sogenanntes CO2-Zertifikat zu erwerben. ¬† Ungef√§hr 45 Prozent der Treibhausgase in der EU werden vom europ√§ischen Emissionshandelssystem erfasst. Durch den Preis der handelbaren Zertifikate soll der Aussto√ü von CO2 verringert werden - so‚Ķ
weiterlesen "Emissionshandel"
Heute stimmte das Europ√§ische Parlament mit einer Mehrheit von 379 Stimmen f√ľr die Reform des Emissionshandels. Die Delegation DIE LINKE. im Europaparlament hat in der Endabstimmung dagegen gestimmt. Dazu erkl√§rt Cornelia Ernst, energiepolitische Sprecherin der Delegation DIE LINKE. im Europaparlament und stellvertretendes Mitglied im Industrieausschuss (ITRE): ‚ÄěLuft- und Seeverkehr sind gro√üe Treibhausgasemittenten, im internationalen Luftverkehr stiegen die Treibhausgasemissionen zwischen ‚Ķ
weiterlesen "Im Schneckentempo gegen den Klimawandel РReform des europäischen Emissionshandelssystems"
Also available in EnglishFind English version below Heute wurde der Bericht zur EU-Strategie f√ľr Fl√ľssigerdgas und der Speicherung von Gas mit einer Mehrheit von 415 Stimmen angenommen. Dazu erkl√§rt Cornelia Ernst, energiepolitische Sprecherin der Delegation DIE LINKE. im Europaparlament: ¬† ‚ÄěDie vorgeschlagene EU-Strategie und auch der heute verabschiedete Bericht sind Schritte in die v√∂llig falsche Richtung. Gas wird als ‚ÄěUnterst√ľtzungstechnologie‚Äú dargestellt, die die Anwendung von Erneuerbaren Energien erm√∂glichen ‚Ķ
weiterlesen "EU-Strategie f√ľr Fl√ľssigerdgas und der Speicherung von Gas"
Heute nahm der Industrieausschuss des Europaparlaments (ITRE) den Bericht zur EU-Strategie zur W√§rme- und K√§lteerzeugung mit 47 Stimmen mit einer Gegenstimme an. Dazu erkl√§rt Cornelia Ernst, energiepolitische Sprecherin der Delegation DIE LINKE. im Europaparlament: ‚ÄěIch begr√ľ√üe den Bericht des polnische Berichterstatters Gierek, denn er spricht sich f√ľr steuerliche und finanzielle Anreize aus, um die Modernisierung und W√§rmed√§mmung von Geb√§uden voranzutreiben und fordert, dass diese Art von Ma√ünahmen Priorit√§t gegen√ľber dem Austausch ‚Ķ
weiterlesen "EU-Strategie zur Wärme- und Kälteerzeugung"
Das Europ√§ische Parlament hat am 22. Januar 2016 den¬†Untersuchungsausschuss f√ľr Emissionsmessungen im Automobilbereich (EMIS)¬†eingesetzt. Der Ausschuss soll die M√§ngel von EU-Mitgliedstaaten bzw. der Europ√§ischen Kommission bei der Umsetzung der EU-Standards f√ľr Pkw-Emissionspr√ľfungen untersuchen. Er wird in sechs Monaten einen Zwischenbericht und in zw√∂lf Monaten einen Abschlussbericht vorlegen. Die s√§chsische Europaabgeordnete Cornelia Ernst (DIE LINKE.) ist f√ľr ihre Fraktion (GUE/NGL) stellvertretendes Mitglied in ‚Ķ
weiterlesen "Europaparlament beschlie√üt ‚ÄěVW-Untersuchungsausschuss“"
Heute stimmte das Europ√§ische Parlament mit 630 Stimmen Mehrheit f√ľr den Bericht zum Ausbau des Europ√§ischen Stromverbundes. Dazu erkl√§rt Cornelia Ernst, energiepolitische Sprecherin der Delegation DIE LINKE. im EP: "Ich begr√ľ√üe, dass der Bericht zum Ausbau des europ√§ischen Stromverbundes heute eine Mehrheit im Parlament gefunden hat. Der Bericht erkennt an, dass das Ausbauziel von 10 Prozent nicht wissenschaftlich, sondern politisch gesetzt wurde und betont, dass der Ausbau nicht das vorrangige Ziel sein darf. Vielmehr ‚Ķ
weiterlesen "Europäischer Stromverbund РAuf den Energiemix kommt es an!"
Heute ist das Abschlussdokument der Klimaverhandlungen COP21 in Paris von den Delegierten angenommen worden.¬†Dazu erkl√§rt Cornelia Ernst, stellvertretendes Mitglied im Ausschuss f√ľr Industrie, Forschung und Energie im Europ√§ischen Parlament: "Ich begr√ľ√üe, dass sich die Delegierten auf das ehrgeizigere Ziel von 1,5 Grad Erderw√§rmung einigen konnten. Jedoch sind die nationalen Beitr√§ge zur Emissionsreduktion, die tats√§chlich eingereicht wurden, absolut unzureichend und werden eine Erderw√§rmung von drei Grad ‚Ķ
weiterlesen "Der Klimavertrag von Paris – viele warme Worte, wenig Verpflichtungen"