Kultur und Medien

Berlin - Br√ľssel: Lux Film Prize - Joint List aus Israel zu Gast - Sozial Solidarische √Ėkonomie in der Debatte - Soul for Europe - 9. November 1938Zum Wochenbeginn war Martina bei einem Frauentreff in Berlin zu Gast und am gestrigen Samstag nahm sie an der 'A Soul for Europe'-Konferenz teil. 'Dazwischen' fuhr sie nach Br√ľssel zu Ausschusssitzungen und zum Besuch der Joint List aus Israel. Dana Ringel berichtet √ľber die Fraktionskonferenz zur Sozial- und Solidarischen √Ėkonomie und wir sind f√ľr euch ins Kino gegangen und haben uns die nominierten Filme des ‚Ķ
weiterlesen "Martinas Woche 45_2017"
Gestern erh√∂hte das EU-Parlament den Druck auf die Kommission und forderte, f√ľr einen EU-weiten Whistleblowerschutz bis zum Ende dieses Jahres Gesetzesvorschl√§ge zu unterbreiten. Dazu kommentiert Martina Michels, die f√ľr die Stellungnahme des Kulturausschusses (CULT) Schattenberichterstatterin war: ¬† "Auch wenn die EU-Wettbewerbskommissarin Margarete Vestager dem Whistleblower Antoine Deltour und dem Journalisten Rapha√ęl Halet im Zuge der 'LuxLeaks' bescheinigte, das Richtige getan zu haben, wurden Deltour und der Investigativjournalist ‚Ķ
weiterlesen "Whistleblowerschutz: Europaparlament macht Druck"
Urheberrecht im digitalen Zeitalter2017 hockt die EU auf einer steinalten Urheberrechtsrichtlinie...  und schickte sich an, im Rahmen der Digitalen Binnenmarktstrategie (Digital Single Market - DSM), das Urheberrecht in den Mitgliedsländern zu harmonisieren.  Auch die Wirklichkeit hinter der RICHTLINIE 2001/29/EG zur Harmonisierung bestimmter Aspekte des Urheberrechts ...  in der Informationsgesellschaft ist inzwischen 16 Jahre alt. Statt Facebook, YouTube und Google News bestimmten damals ausschließlich die Tageszeitung und Rundfunknachrichten unsere …
weiterlesen "Save The Link"
Zwischen Mythos und WirklichkeitZauberwort Kultur- und Kreativwirtschaft 2016 erarbeitete das Europaparlament zwei Initiativberichte, die sich mit der Kultur- und Kreativwirtschaft (KKW) und der Digitalisierung der Europäischen Industrie befassten. Erstmalig arbeiteten der Kultur- und des Industrieausschuss dabei gleichberechtigt zusammen. Die Kultur- und Kreativwirtschaft (cultural and creative industries - CCI) hat innerhalb der EU mehr Beschäftigte als die Automobilindustrie. Die Arbeitsplätze wandern nicht ab. 12,5 Millionen Menschen arbeiten in…
weiterlesen "Kultur- und Kreativwirtschaft"
Dreimal entschied das Parlament in dieser Woche positiv √ľber Berichte und Fonds, die in die Bildungspolitik der Mitgliedsl√§nder eingreifen. Dazu erkl√§rt Martina Michels, stellvertretendes Mitglied im Ausschuss f√ľr Kultur und Bildung (CULT): ‚ÄěMit gleich drei Berichten zeigt diese Plenumswoche, dass eine nonchalante Distanz zur Bildungspolitik mit dem Verweis auf die Verantwortlichkeit der Mitgliedsl√§nder ein Spiel mit unbew√§ltigten Herausforderungen ist. Soziales, kulturelles und polytechnisches Lernen brauchen nicht nur politisch ‚Ķ
weiterlesen "Bildung: Selbstverwirklichung oder Trainingsparcours"
Rede von Martina Michels und Interview mit Birke Bull vom 7. September 2017Die Mitglieder des Kulturausschusses unserer linken Fraktion im Parlament organsierten vergangenen Woche die Konferenz "Quality education for all". Im Mittelpunkt standen Bildungskonzepte, insbesondere auch f√ľr Migratinnen und Migranten, f√ľr sozial benachteiligte Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Deutlich wurde, dass die EU neben den Mitgliedsstaaten f√ľr eine Bildung, die solidarische Freir√§ume sichert, Verantwortung √ľbernehmen muss. Aus Deutschland war Birke Bull ‚Ķ
weiterlesen "Welche Bildung brauchen wir f√ľr Europas Zukunft?"