Arbeitszeit in Europa

Zwischen Mythos und WirklichkeitZauberwort Kultur- und Kreativwirtschaft 2016 erarbeitete das Europaparlament zwei Initiativberichte, die sich mit der Kultur- und Kreativwirtschaft (KKW) und der Digitalisierung der Europäischen Industrie befassten. Erstmalig arbeiteten der Kultur- und des Industrieausschuss dabei gleichberechtigt zusammen. Die Kultur- und Kreativwirtschaft (cultural and creative industries - CCI) hat innerhalb der EU mehr Beschäftigte als die Automobilindustrie. Die Arbeitsplätze wandern nicht ab. 12,5 Millionen Menschen arbeiten in…
weiterlesen "Kultur- und Kreativwirtschaft"
Internet-Talk der LINKEN im Europaparlament vom 27. November 2013Die europäische Beschäftigungspolitik gleicht einem heidnischen Ritual: je schlimmer die Ergebnisse, um so lauter und länger die Beschwörungsformeln. Die "Erhöhung der Beschäftigungsquote auf 75 %" und die "Jugendgarantie" sind nur zwei Beispiele von Vielen. Die Bilanz der europäischen Beschäftigungspolitik wird von Tag zu Tag schlechter: Verschärfte Ausbeutung und wachsende Armut sind die Ergebnisse.  Fast ein Viertel der Menschen in Europa sind arm oder stark …
weiterlesen "Europa alternativ: Von GUTER ARBEIT keine Spur"
Internet-Talk der LINKEN im Europaparlament am 24. April 2012Europa Alternativ mischt sich ein: Die Abgeordneten Sabine Wils und Thomas H√§ndel diskutierten am 24. April 2012 mit ihren G√§sten Martina Hartung (Pr√§sidentin UNI Youth Europa) und Oliver R√∂pke (Leiter des √ĖGB-Europa-B√ľros)√ľber die wachsende Prekarit√§t und Jugenderwerbslosigkeit in der EU. Live aus dem Europ√§ischen Parlament (fand statt am 27. April 2012) Flexicurity 2.0 - jung. prek√§r. arbeitslos - wachsende Prekarit√§t und Jugenderwerbslosigkeit in der EU. Der ‚Ķ
weiterlesen "Flexicurity 2.0 Рjung. prekär. arbeitslos"
Die EU-Kommission plant eine Richtlinie zu Bodenverkehrsdiensten an Flughäfen, welche die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten verschlechtern wird.Hierzu die Europaabgeordneten Sabine Wils und Thomas Händel: "Diese  Richtlinie bewirkt unter dem Deckmantel eines besseren Services eine weitere Liberalisierung der Bodenverkehrsdienste an europäischen Flughäfen und wird erneut massiven Druck auf Löhne und Gehälter machen."   Die europäische Linksfraktion GUE/NGL lud heute zu einer Anhörung zum Thema ein. …
weiterlesen "EU-Kommission will Arbeitsbedingungen von Flughafenbeschäftigten verschlechtern"
Trauriger Verdienst f√ľr GleichberechtigungGabi Zimmer, Mitglied im Ausschuss f√ľr Besch√§ftigung und Soziales des Europaparlaments, zum "European Equal Pay Day", der am 2.M√§rz zum zweiten Mal stattfindet: Frauen in der EU verdienten 2010 noch 16,4% weniger f√ľr die gleiche Arbeit wie M√§nner. Und das, obwohl der Grundsatz des gleichen Entgelts von M√§nnern und Frauen f√ľr gleiche oder gleichwertige Arbeit bereits seit 1957 in den Europ√§ischen Vertr√§gen festgeschrieben wurde. Die Diskriminierung von erwerbst√§tigen Frauen hat vor allem einen gro√üen Einfluss auf die Armut in ‚Ķ
weiterlesen "Equal Pay Day"
"Das heute von der Europ√§ischen Kommission vorgestellte "Weissbuch Renten" ist so falsch wie die Verordnung einer h√∂heren Dosis einer unwirksamen Medizin", meint ¬†Thomas H√§ndel, MdEP und Mitglied im Sozial- und Besch√§ftigungs-Ausschuss. Wer das Renteneintrittsalter an die Lebenserwartung koppeln wolle, versehe Menschen mit einem Verfallsdatum ¬ą wie bei Lebensmitteln, so H√§ndel. Ausk√∂mmliche Renten richteten sich nicht nach der Demografie. H√§ndel: "Die Vorhersagen der Demographen sind √ľberdies so seri√∂s wie die Wettervorhersage f√ľr 2050". ‚Ķ
weiterlesen "Rente mit 70? – Nein danke!"
Merkel und Sarkozy starten Besch√§ftigungsinitiativeBundeskanzlerin Merkel will der EU-Kommission gemeinsam mit Frankreichs Pr√§sident Sarkozy ein Konzept f√ľr mehr Wachstum und Besch√§ftigung in Europa vorlegen. Dazu sollen Modelle aus Deutschland Vorbild sein. Hierzu der Europaabgeordnete Thomas H√§ndel, Mitglied im Besch√§ftigungsausschuss des Europ√§ischen Parlaments (Die Linke): "Das ‚Äědeutsche Jobwunder‚Äú ist eher dazu angetan, die Menschen in Europa zu erschrecken‚Äú. ¬†Die in Berlin erarbeiteten Vorschl√§ge sollen im ‚Ķ
weiterlesen "Deutsches ‚ÄěJobwunder“ soll Europa begl√ľcken…!?"
Der Besch√§ftigungs- und Sozialausschuss des Europ√§ischen Parlaments will die Arbeits- und Aufenthaltsbedingungen von Saison-Arbeitnehmern aus Drittstaaten mit denen anderer Besch√§ftigter in der EU gleichstellen. Der diskutierte Vorschlag der EU-Kommission sieht wesentlich schlechtere Regelungen bez√ľglich der Bezahlung vor. Auch soziale Rechte sollen nicht f√ľr Saison-Arbeitnehmer gelten. ¬† Hierzu Thomas H√§ndel, Europaabgeordneter (DIE LINKE) und Mitglied im Ausschuss f√ľr Besch√§ftigung und Soziale Angelegenheiten: ¬†‚ÄěDie ‚Ķ
weiterlesen "Kein Sozialdumping mit Saison-Arbeitnehmern aus Drittstaaten"
Rede von Thomas Händel (MdEP, DIE LINKE) im Plenum des Europäischen Parlaments in Straßburg zur aktuellen Beschäftigungspolitik. Zu Gast im Plenum war der Generaldirektor der internationalen Arbeitsorganisation (ILO) Juan Somavia.
Wie man die Rente mit 70 vorbereitetGeboten sei dies auch durch die ‚Äědemografische Entwicklung‚Äú. Viel Unfug mit ernstem Hintergrund. ¬† Zun√§chst: nicht ‚Äědie EU‚Äú ‚Äď die nationalen Regierungen der Mitgliedsstaaten haben sich l√§ngst in Br√ľsseler Hinterzimmern auf die weitere Erh√∂hung des Renteneintrittsalters verabredet. An den nationalen Parlamenten und am - am EU-Parlament faktisch vorbei. Das Motto: ‚Äě vereint marschieren ‚Äď getrennt zuschlagen‚Äú. In D√§nemark wurde schon die Rente mit 71, in Tschechien gar mit 73 angek√ľndigt. In Sachen Rente hat die EU ‚Ķ
weiterlesen "Homöopathische Dosis"