Schlagwort: Balkan

The Left group in the European Parliament will be in Thessaloniki, Greece this week as part of its ‘study days’ in order to meet with regional actors and organisations for the better understanding on pressing issues from a local perspective. During its three-day visit, GUE/NGL will explore issues such as the rise of right-wing extremism, the situation in the Western Balkans, social dumping, regional inequalities and leftist proposals for inclusive and sustainable development in southeastern Europe. Speaking ahead of the 

weiterlesen "Challenges facing Western Balkans explored in ‘Study Days’ visit"
Cornelia Ernst, migrationspolitische Sprecherin der Delegation DIE LINKE. im Europaparlament und Mitglied im Ausschuss fĂŒr BĂŒrgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE), kommentiert das Gipfeltreffen zwischen der EU und der TĂŒrkei: "Nachdem auf dem letzten EU-internen Gipfel die Drohung des Brexits alles dominierte, sollten nun mit der TĂŒrkei endlich "Meilensteine" fĂŒr die BewĂ€ltigung der humanitĂ€ren-Krise gefunden werden. Zwar konnte sich der sozialdemokratische Bundeskanzler aus Österreich mit 

weiterlesen "Menschenrechte in der TĂŒrkei verteidigen statt schmutziger Deals mit Erdoğan"
Lost In Transition
Lost In TransitionLouise Schmidt
Veranstaltung von Cornelia Ernst im EuropaparlamentCornelia Ernst prĂ€sentiert gemeinsam mit Soraya Post und der Gesellschaft fĂŒr bedrohte Völker eine Diskussionsverananstaltung zum derzeit debattierten Kosovo-Bericht im Europaparlament:   "In den letzten Jahren war die Situation der Roma, Aschkali und Ägypter bzw. Ägypterinnen im Kosovo - und insbesondere die Situation der Mitglieder dieser Gemeinschaften, die bereits gewaltsam aus Westeuropa zurĂŒckgefĂŒhrt wurden - das Thema vieler Publikationen. Dieser Bericht nimmt einen bisher wenig beachteten Aspekt ihrer

weiterlesen "Lost In Transition"
Zum gestrigen EU-Sondergipfel erklĂ€rt Cornelia Ernst, Leiterin und innenpolitische Sprecherin der Delegation DIE LINKE. im EP: Erneut beriefen die Spitzen der EU gestern ein Krisentreffen zur FlĂŒchtlings-Situation ein. Diesmal jedoch nur im kleinen Kreis der Balkan-Anrainer Staaten und Deutschland. Selbst der neue ErfĂŒllungsgehilfe der EU-Abschottungsstrategie, Tayyip Recep Erdoğan, wurde zum gestrigen Gipfel nicht eingeladen. Mit gerade einmal zehn EU-Mitgliedstaaten lĂ€sst sich von vornherein kein gesamteuropĂ€ischer Ansatz erkennen! Im Gegenteil 

weiterlesen "EU-Krisengipfel: Der nÀchste Flop"