Schlagwort: Japan

Heute haben die japanische Regierung und die EU-Repr√§sentanten das Freihandelsabkommen JEFTA unterzeichnet. ‚ÄěWas TTIP f√ľr die USA und CETA f√ľr Kanada ist, ist JEFTA f√ľr die Handelsbeziehungen der EU zu Japan ‚Äď mit vielen derselben, nur wenig kaschierten Fehlern‚Äú, so der handelspolitische Sprecher der Linksfraktion im Europaparlament, Helmut Scholz. ‚ÄěF√ľr Arbeitnehmerschutz, wirtschaftliche Teilhabe und Umweltschutz ist wieder nichts Verbindliches im Abkommen enthalten. Besonders entt√§uscht mich, dass die Gelegenheit vers√§umt wurde, Japan zu ‚Ķ
weiterlesen "TTIP, CETA, JEFTA ‚Äď nichts gelernt?"
also available in English: Commission concludes trade agreement with Japan, but the deal is not done yetPlease find English version below ¬† Heute schloss die Europ√§ische Kommission unter gro√üem Zeitdruck die Verhandlungen √ľber ein Handelsabkommen mit Japan ab. Helmut Scholz, Europaabgeordneter und Handelsexperte der EP-Linksfraktion GUE/NGL, warnt davor, dass das Japan-EU-Freihandelsabkommen (JEFTA) viele der Probleme enth√§lt, die bereits aus TTIP und CETA bekannt sind und die ein Gro√üteil der Gesellschaften in der EU offenkundig als ‚Ķ
weiterlesen "JEFTA: Kommission schließt Verhandlungen ab"
Im Br√ľsseler Europaparlament analysierten heute mehr als 70 Organisationen aus Europa und Japan die bislang bekannt gewordene Fassung des Freihandelsabkommens zwischen der EU und Japan - JEFTA. Auf Einladung der EP-Linksfraktion GUE/NGL verglichen Expertinnen und Experten das JEFTA-Abkommen insbesondere mit dem vorl√§ufig in Kraft getretenen CETA-Abkommen mit Kanada. ‚ÄěMeine Fraktion und ich m√∂chten Sie auffordern, selbst zu pr√ľfen, ob die EU-Kommission aus der Kritik an CETA und TTIP die richtigen Lehren gezogen hat‚Äú, ‚Ķ
weiterlesen "JEFTA: Widerstand formiert sich gegen Japan-EU-Freihandelsabkommen"
Rede im Plenum des Europ√§ischen ParlamentsHerr Pr√§sident! Ich will noch einmal zur√ľckkommen auf das, was Herr Barroso richtig gesagt hat, gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Ich will aber in dem Zusammenhang sagen, dass mich die Debatte um die Roma, die ja heute Nachmittag fortgesetzt wird, noch nicht zufriedenstellt. Es gibt n√§mlich Seitendebatten, die √§u√üerst gef√§hrlich sind. In Deutschland gibt es zum Beispiel jetzt eine Sarrazin-Debatte, die au√üerordentlich problematisch ist. Dort √ľbersieht man, dass es in Deutschland bildungsferne Schichten ‚Äď von Deutschen, ‚Ķ
weiterlesen "Lage der Union"