Schlagwort: Peru

Please find English version below "Die peruanische Regierung sollte die Bedingungen f√ľr nachhaltige Entwicklung innerhalb des Freihandelsabkommens mit der EU erf√ľllen," so Helmut Scholz, handelspolitischer Sprecher der Delegation DIE LINKE. und Koordinator der EP-Linksfraktion GUE/NGL im Ausschuss f√ľr internationalen Handel (INTA), nach seiner R√ľckkehr von der Delegationsreise des Ausschusses nach Peru und Kolumbien. Im Rahmen der Reise sollte die bisherige Umsetzung des Mehrparteien-Freihandelsabkommens zwischen der EU, Kolumbien und Peru‚Ķ
weiterlesen "Peru: Kein Freihandel ohne nachhaltige Entwicklung"
Das Europ√§ische Parlament gab am Mittwoch dem Beitrittsprotokoll zum Handels√ľbereinkommen zwischen der Europ√§ischen Union und ihren Mitgliedstaaten einerseits sowie Kolumbien und Peru andererseits betreffend des Beitritt Ecuadors mit 544 Stimmen seine Zustimmung. 114 Gegenstimmen kamen von der Fraktion der Gr√ľnen, aus der EP-Linksfraktion GUE/NGL, von der franz√∂sischen Delegation in der S&D Fraktion, von der ENF sowie einigen fraktionslosen Abgeordneten. Helmut Scholz, handelspolitischer Sprecher der ‚Ķ
weiterlesen "Handelszusammenarbeit mit Lateinamerika: EU braucht adäquate und faire Ansätze"
Der Europaabgeordnete Helmut Scholz (DIE LINKE., EP-Linksfraktion GUE/NGL) am 13. Dezember 2016 in der Plenardebatte zum Handels√ľbereinkommen EU/Kolumbien und Peru (Beitritt Ecuadors), in Stra√üburg. "Das Handelsabkommen der EU mit Ecuador ist nun von uns zu ratifizieren. Als st√§ndiger Berichterstatter des INTA f√ľr Ecuador habe ich den langen Prozess der Ausgestaltung der Handelsbeziehungen zwischen EU-Kommission und der Regierung Ecuadors intensiv begleiten k√∂nnen. Das schlie√üt das nun vorliegende Abkommen mit Ecuador und den damit sonderverhandelten ‚Ķ
weiterlesen "Handelsabkommen der EU mit Ecuador"
Europaparlament fordert Anstrengungen der EU zum Erhalt der sozialen Fortschritte in Ecuador, wenn das Land dem Freihandelsabkommen der EU mit Kolumbien und Peru beitritt. Die Regierung von Ecuador hat mit der EU Kommission ein Protokoll √ľber den Beitritt des Landes zum Freihandelsabkommen der EU mit Peru und Kolumbien ausgehandelt. W√§hrend diese beiden L√§nder bislang noch ihre Zustimmung zu den von Ecuador ausgehandelten Konditionen verweigern, hat sich heute das Europaparlament in einer Resolution zum Beitritt Ecuadors positioniert. ‚Ķ
weiterlesen "Ecuadors Bevölkerung durch Handelsabkommen gefährdet?"
Helmut Scholz, im Namen der GUE/NGL-Fraktion. Frau Pr√§sidentin, Frau Kommissarin! Die Regierung Ecuadors hat beschlossen, dem Freihandelsabkommen der EU mit Kolumbien und Peru beizutreten. Sie hat damit auch dem wirtschaftlichen Zwang nachgegeben, der aus Zollvorteilen der konkurrierenden Nachbarn im EU-Handel und der zeitgleichen Streichung der GSP-plus-Vorz√ľge f√ľr Ecuador durch die EU entstanden ist. Eigentlich hatte Ecuador ein eigenes Abkommen zu Handel und Entwicklung vorgeschlagen, auch um im partnerschaftlichen ‚Ķ
weiterlesen "Ecuador tritt dem Freihandelsabkommen der EU mit Kolumbien und Peru bei"