Gute Arbeit

Plattformen wie Uber und Lieferando beuten ihre Angestellten gnadenlos aus. Beinahe alle von ihnen sind als Scheinselbstst√§ndige angestellte. Deshalb stehen ihnen in der Regel kein bezahlten Krankheits- und Urlaubstage oder Elternzeit zu. Sch√§tzungen gehen davon aus, dass 5,5 Millionen Arbeiter:innen in der EU unrechtm√§√üig wie Selbstst√§ndige behandelt werden. In der Richtlinie zum Schutz der Rechte von Plattformarbeitskr√§ften k√§mpft Die Linke im EP f√ľr faire L√∂hne, bezahltem Urlaub, Bezahlung im Krankheitsfall, Elternzeit, Betriebsr√§te und starke Gewerkschaften.
Laut Eurostat leben in der EU 95 Millionen Menschen in Armut. Hinzu kommen 20 Millionen Menschen, die trotz Erwerbsarbeit als arm gelten. Eines von vier Kindern in Europa gilt als arm. Expert*innen weisen darauf hin, dass die offiziellen Zahlen das tats√§chliche Ausma√ü der Armut in Europa untersch√§tzen. Die Linke im EP hat das Ziel, die Armut abzuschaffen. Der Reichtum von wenigen ist die Armut der vielen. Wir streiten f√ľr eine gerechte (Um-)Verteilung des Reichtums, einen starken Sozialstaat und eine ausgebaute √∂ffentliche Daseinsvorsorge √ľberall in Europa.‚Ķ
weiterlesen "Armut in der EU abschaffen"
Die EU-Kommission versagt bei der Eind√§mmung der Jugenderwerbslosigkeit. Zwei Jahre nach Corona betr√§gt die Jugenderwerbslosenquote in der EU fast 15% (Stand: Jan. 24). Das ist mehr als doppelt so hoch wie im Durchschnitt aller Erwerbst√§tigen. In Spanien und Portugal sind es 28,6% bzw. 23,3%. Deshalb wurde die europ√§ische Jugendgarantie 2020 verst√§rkt. Mit ihr sollen erwerbslose Jugendliche bis 29 Jahren unterst√ľtzt werden, um im Arbeitsmarkt besser Fu√ü zu fassen. Die Ma√ünahmen werden aus Mitteln des NextGenerationEU-Programms teilfinanziert. Die Linke im EP ‚Ķ
weiterlesen "Jugendgarantie in der EU"
Ein Drittel der Mittel der EU werden f√ľr Landwirtschaft zur Verf√ľgung gestellt. Die Landwirtschaft wurde in der EU und durch die EU liberalisiert. Die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ist nicht genutzt worden, um den √ľberf√§lligen sozial√∂kologischen Umbau auch in der Landwirtschaft und den l√§ndlichen R√§umen im erforderlichen Ma√ü voranzubringen. Die Linke im EP erkennt die Ursache der dramatischen Situation der Landwirte in einer Politik, die Lebensmittelkonzerne und Gro√üinvestoren bevorzugt. Sie sichert vor allem die Profite der ‚Ķ
weiterlesen "Agrarpolitik und Bauernproteste"
Durch die Konkurrenz im EU-Binnenmarkt wurde √ľber Jahre Lohndumping befeuert und prek√§re Besch√§ftigung ausgeweitet. Jeder neunte Besch√§ftigte, 20,5 Millionen Menschen in der EU sind ‚Äěarm trotz Arbeit‚Äú. Die Linke im EP, ebenso wie fast alle Gewerkschaften aus den EU-Mitgliedsstaaten haben sich auch deshalb viele Jahren f√ľr eine EU-Mindestlohnrichtlinie stark gemacht. Denn in fast allen Mitgliedstaaten der EU, die bereits einen gesetzlichen Mindestlohn haben, reicht auch dieser nicht zum Leben. Die beschlossene Richtlinie tr√§gt eine eindeutige Linke Handschrift. ‚Ķ
weiterlesen "L√∂hne m√ľssen steigen"
Europäische Beschäftigungspolitik: Gute Arbeit statt Sozialabbau dringend erforderlich Mit ihrer EU2020 Strategie strebt die europäische Kommission nach einem ehrgeizigen Ziel: bis 2020 wolle man eine Beschäftigungsquote von 75 Prozent der Bevölkerung im erwerbstätigen Alter (d.h. zwischen 20 und 64 Jahren) erreichen, weniger als 10 Prozent Schulabbrecher, mindestens 40 Prozent der 30-40 Jährigen mit tertiärem Bildungsabschluss und die Zahl der von Armut und sozialer Ausgrenzung bedrohten oder betroffenen Personen um mindestens 20 Millionen senken. Die …
weiterlesen "Beschäftigungspolitik"
Seit Jahren h√§lt sich der massive Druck auf die Verl√§ngerung der Arbeitszeiten in der Bundesrepublik Deutschland und in Europa. Auf Seiten der Arbeitgeber wird regelm√§√üig ins Feld gef√ľhrt, dass angeblich nur die Ausweitung der individuellen w√∂chentlichen Arbeitszeit in der Lage sei, die Wirtschaft wettbewerbsf√§hig zu halten, die dann -quasi automatisch -zu mehr und sichereren Arbeitspl√§tzen f√ľhren w√ľrde. Diese Diskussion Ô¨Āndet jedoch nicht nur in Deutschland, sondern auch auf der Europ√§ischen Ebene statt. Der Rahmen f√ľr die gesetzlichen Arbeitszeiten ist auf ‚Ķ
weiterlesen "Arbeitszeit"