Schlagwort: Bargeld

8. Mai 2016 SPIEGEL ONLINE Abschaffung von Euroscheinen: Bargeld ist mehr als buntes Papier, von Henrik M├╝ller "Warum regt sich soviel Unmut dar├╝ber, dass die EZB den 500-Euroschein abschaffen will? Weil Bargeld magisch ist - und ein letztes St├╝ck W├Ąrme im digitalen Kapitalismus. ... Die EZB bem├╝ht sich denn auch, die Sache mit dem 500er herunterzuspielen. Die Eind├Ąmmung der Machenschaften von Kriminellen, die h├Ąufig auf gro├če Geldscheine zur├╝ckgreifen, seien der Grund daf├╝r, dass die Produktion eingestelltÔÇŽ
weiterlesen "Presseschau: Deutschland und die EU denken ├╝ber Bargeld-Obergrenzen nach"
"Die ├╝bergro├če Mehrheit der Bev├Âlkerung backt kleine Br├Âtchen und zahlt nicht mit 500-Euro-Scheinen. Die Beschr├Ąnkung des Bargelds ist jedoch eine zweifelhafte Ma├čnahme gegen Terrorfinanzierung und gro├če Geldw├Ąsche. Vielmehr sollen damit mittelfristig auch geldpolitische Ziele verfolgt werden, weil die EZB aufgrund der K├╝rzungspolitik am Limit ist", kommentiert der Europaabgeordnete Fabio De Masi (DIE LINKE.) anl├Ąsslich des heutigen Ratstreffens der Europ├Ąischen Zentralbank (EZB), auf dem ├╝ber die Abschaffung des 500-Euro-Scheins beraten wird. Das ÔÇŽ
weiterlesen "Abschaffung des 500-Euro-Scheins"
Fabio De MasiLouise Schmidt DIE LINKE.im EP
Fabio De MasiLouise Schmidt
Louise Schmidt DIE LINKE.im EP
"Das Engagement der EU gegen die Terrorfinanzierung des sog. Islamischen Staates ist fast nur hei├če Luft. Banken unter Kontrolle des IS' wickeln weiter internationale Transaktionen ab. Terrorgeld wird so auch in der EU gewaschen," kommentiert der Europaabgeordnete Fabio De Masi (DIE LINKE.) die Debatte um den Aktionsplan der EU-Kommission gegen Terrorfinanzierung, sowie die Recherchen des ARD-Magazins Kontraste, wonach der IS ├╝ber das SWIFT-System ├╝ber eine Bank in Rakka, Zugang zum internationalen Finanzsystem h├Ątte. De Masi, Mitglied im Ausschuss f├╝r ÔÇŽ
weiterlesen "Hei├če Luft gegen Terrorgeld"
"Terroristen zahlen nicht nur bar. Wir brauchen ├Âffentliche Investitionen statt Zinsexperimente," kommentiert der Europaabgeordnete Fabio De Masi (DIE LINKE.) das heutige Treffen der EU Wirtschafts- und Finanzminister und die Debatte des EU-Aktionsplans gegen Terrorfinanzierung. Das Mitglied im Ausschuss f├╝r Wirtschaft und W├Ąhrung des Europ├Ąischen Parlaments (ECON) weiter: "Was n├╝tzt weniger Bargeld, wenn der sogenannte Islamische Staat weiter das Bankensystem nutzt. Weder der Europ├Ąische Rat, die EU-Kommission oder die Bundesregierung ÔÇŽ
weiterlesen "EcoFin: Terrorfinanzierung wirksam bek├Ąmpfen"