Schlagwort: TAXE

neues deutschland, 01.06.2015 " [...] Fabio de Masi (LINKE und Mitglied des LuxLeaks Untersuchungsausschusses) kritisiert, dass Konservative und Sozialdemokraten die Forderungen der LINKEN nach einem ¬Ľechten¬ę Untersuchungsausschuss verhindert h√§tten, um Juncker zu sch√ľtzen. ¬ĽDas Resultat: Die Steuerdiebe von Amazon, McDonald's, HSBC und Co. sowie viele Finanzminister dr√ľcken sich ohne Probleme. Das Steuervermeidungskartell bleibt intakt und Europas Steuerzahler sind weiter die Dummen.¬ę, so de Masi gegen√ľber nd. ‚Ķ
weiterlesen "Presseschau: Konzerne verweigern Anhörung im Sonderausschuss Lux Leaks"
"Statt Kavalerie nur Diplomatie": Zahlreiche Medien berichten √ľber die mangelnden Fortschritte in der Aufkl√§rung der systematischen Steuerhinterziehung in der EU und zitieren Fabio De Masi. Tagesspiegel, 29.05.2015 "Die bisherigen Besuche des Ausschusses in Luxemburg, Belgien und den Niederlanden haben sich offenbar als wenig informativ erwiesen. ‚ÄěLeider will die Luxemburger Regierung weiterhin keine vollst√§ndige Ver√∂ffentlichung des automatischen Informationsaustausches sowie der Konzernberichterstattung‚Äú, sagte der‚Ķ
weiterlesen "Presseschau mit Fabio De Masi: Schleppende Arbeit im Sonderausschuss"
Fabio De Masis Statement in der Anh√∂rung von Finanz- und Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici im Sonderausschuss f√ľr Steuerdumping wird in der Presse aufgegriffen. The Parliament Magazine, 31.03.2015 " [...] Some parliamentarians expressed scepticism about the commission's tax transparency proposals. GUE/NGL ECON committee member Fabio De Masi highlighted that rules on the spontaneous exchange of information "have been in place for 38 years and the commission has done nothing". He added that "we simply don't trust finance ministers to not ‚Ķ
weiterlesen "Presseschau: Moscovici im Steuer-Sonderausschuss"
Die S√ľddeutsche Zeitung berichtet √ľber die steigenden Chancen f√ľr einen LuxLeaks-UntersuchungsausschussS√ľddeutsche Zeitung, 7.1.2014 "Die Chancen auf die Einrichtung eines Untersuchungsausschusses des Europaparlaments zur sogenannten ‚ÄěLux-Leaks‚Äú-Aff√§re und die Steueroasen in der Europ√§ischen Union sind erheblich gestiegen. Ein entsprechender Antrag, der von den Gr√ľnen initiiert und anfangs nur von der Linken unterst√ľtzt worden war, ist nun auch von Abgeordneten der christdemokratischen EVP-Fraktion unterzeichnet worden. [...] ¬†Um ‚Ķ
weiterlesen "Presseschau: Untersuchungsausschus zu LuxLeaks"